klingeling


PAULSENPLATZ 11 ~ IDEENHEIM

Neues immer oben auf


22.02.2010 ~ Blog oder nicht Blog.

Wer kommt mit?

Ist www.pp11.de nun ein Blog oder nicht? Ich wäre froh, diese Seite wäre ein klassischer Blog, den man mal so leicht, wie einen klassischen Blog pflegen kann. Allerdings habe ich das hier damals (äh, wann war das nochmal?! Oha, 2007 schon...) im html-Format programmiert. Das Layout mag ich immer noch sehr. Dass ich meine Einträge aber nur machen kann, indem ich mit nem html-Editor herumhünsere, ist eher hinderlich. Da wünschte ich mir einfach eine nette wordpress-Maske, in die ich, ohne lang nachdenken zu müssen (und vor allem, ohne unbedingt an meinem Rechner sitzen zu müssen) mal ein bisschen Text nachschieben könnte. Hier gibt es auch all die netten Features eines klassischen Blogs nicht: Kommentare, RSS-Feeds, Kategorien, Tags etc. pp. Na ja, trotzdem wurde ich kürzlich nach Berlin geladen. Zur Bloggertagung. Nachdem man mich nun also unter die Blogger zählt habe erst mal auf wordpress nachgesehen, wie man sich einen klassischen Blog anschafft. Hab auch mal versucht herauszufinden, ob ich hier auf pp11 einfach einen Wordpress-Blog implementieren könnte. Bin aber leider nicht auf die Schnelle durchgestiegen. Vor allem sind die Layouts der vorgefertigten Blogs nicht wirklich mein Ding. Ich habs ja lieber schlichter... ;) Am liebsten, so wie hier. Kriegt man dieses Layout in wordpress? Habt ihr eine Idee, wie ich da rankommen könnte?! Naja, solange das nur unbefriedigend ist, bleibe ich hierbei. Wer schön sein will muss leiden. Oder?





18.02.2010 ~ Neu im Netz.

Rasen-Buch und -Karten

Es gibt wieder neue feine Produkte auf dem Markt. Und einen brandneuen Verlag. Unter der Rubrik Schöne Bücher und Geschenke und Denkanstöße findet ihr Leporellos zum 23sten Psalm und zum Vater Unser, Entschleuniger, Heiliger-Rasen-Karten und die Anstoß-Bibel. Schaut mal vorbei. Und was noch zu sagen ist: Wir schrauben gerade sehr heftig an der gobasil-Website. Das wird ein Spaß :P Ihr werdet eure Freude haben...





22.01.2010 ~ Schön viel zu lesen.

Super Team am Start

YES, wir sind in der Presse. Diese Woche hat es in sich: Es ging los mit einem Artikel im Kontakter und gestern kam was in der Werben und Verkaufen und online wurde gestern über gobasil auch im pro Medienmagazin berichtet. Unerwähnt möchte ich aber unbedingt NICHT lassen, dass gobasil NICHT in erster Linie Eva Jung ist, sondern ein kreativer Haufen motivierter, fähiger Leute, die in Hannover und Hamburg am Start sind und mit denen es sauviel Spaß macht, zusammenzuarbeiten!
Diese Woche hatte es noch in anderer Hinsicht in sich. Am Dienstag hatten wir eine wichtige Präsentation, in der wir ein leckeres Projekt präsentieren und verkaufen durften. Ihr könnt euch anschnallen, da kommt etwas sehr schönes demnächst auf den Markt... ;) Mehr verrate ich jetzt aber noch nicht. Davon plaudere ich erst, wenn es wirklich spruchreif ist... :D





01.01.2010 ~ Frohes Neues!

Wetter: mäßig gut

Ich liege hier im Sessel und schwitze und friere abwechselnd. Na, was ist los? Eva hat Grippe. Uaaa, da ist es wieder, das Unwort. Wahrscheinlich habe ich gar keine Grippe. Jedenfalls ist kein Schwein anwesend. Ich fühle mich nur so. Habe Husten und erhöhte Temperatur, bin schlapp und habe von oben bis unten Glieder- und Kopfschmerzen. Ja, das kommt vor. Doof, wenn es am 31.12. vorkommt. Das heißt nämlich, dass die Silvesterparty ins Wasser fällt. Nicht, dass eine geplant gewesen sei ... immerhin ist dadurch die gute Devise fürs neue Jahr schon gefasst: Kann nur besser werden. Was gibt's sonst noch zu vermelden? Habe seit kurzem ein iPhone...nein, das hat nicht der Weihnachtsmann gebracht, sondern die Umstellung auf ein Geschäftstelefon ;) Wurde ja auch langsam Zeit, dass ich mich unter die Trendtelefonbesitzer einreihe. Dafür ist seit 23.12.2009 meine langjährig unter meiner Flagge im Einsatz befindliche Mobilnummer nicht mehr erreichbar (wegen Rufnummermitnahme - sowas dauert ja heute 14 Tage, bis sich endlich mal einer bequemt, das Hebelchen umzulegen und die Nummer weiterzuleiten :( Laut der letzten Ansage soll sie aber ab morgen wieder am Start sein. Lassen wir uns überraschen. Im Übrigen ist unser gesamter Haushalt seit kurzem der Apfelfirma zum Opfer gefallen: Ingbert ist nun auch bekehrt und stolzer Besitzer eines MacBook Pro. So, ich hoffe, ich bin bis Montag wieder auf dem Damm und habe das Schwein rausgeschwitzt. Ach so, zum goldenen Abschluss noch eine Empfehlung...





22.12.2009 ~ Geht gar nicht!

Stichtag 22.12.2009

Ich weiß, wenn irgendwo im www eine Website komplett vernachlässigt ist, dann diese. Mea Culpa nutzt da auch nix mehr. Aber immerhin heute, die News des Tages, brandaktuell: Die gobasil GmbH ist jetzt endlich offiziell! YEAH, YEAH, YEAH!





04.12.2009 ~ Bethlehem!

Bethlehem 2009

Es gibt einen brandneuen godnewsletter mit vielen hübschen e-cards und Aktionen rund ums bevorstehende Fest. Es gibt Altbewährtes und eine ganz neue Kollektion. Da seht ihr dann auch gleich ein paar topaktuelle Bilder, die wir von unserer Israelreise mitgebracht haben... Und es gibt natürlich auch wieder frische Motive zum Thema Jahreslosung 2010.





26.11.2009 ~ Land in Sicht!

Nix mehr da! Aber der Gutschein hilft!

Ein paar NGÜs kursieren noch in diversen Shops und bei so manchem findigen Buchhändler kann man - zumindest heute noch - das ein oder andere Exemplar erhaschen. Aber es ist verrückt: dieses Neue Testament hat offensichtlich im Sturm die Herzen erobert. Yes, das freut mich ungemein! Nicht, dass ich an diesem Erfolg irgendwas verdienen würde. Nö, ich habe mein Honorar erhalten und bin verdienstmäßig raus. Und das ist auch sowas von in Ordnung so. Aber es freut mich, dass das wichtigste Buch auf Erden offensichtlich doch noch Menschen in seinen Bann ziehen kann!

Der Gutschein ist jetzt auch online und die Händler-Version ist bereits fertig gedruckt und auf dem Weg zur Bibelgesellschaft und hoffentlich auch bald auf dem Weg zu den Buchhändlern... Auch bei den anderen Projekten, die meinen Schreibtisch bevölkern, sind inzwischen die schlimmsten Nachurlaubfeuer gelöscht und so langsam arbeite ich hier wieder auf Normalnull. In den nächsten Tagen will ich dringend etwas für www.godnews.de tun. Der Dezember und der damit verbundene Weihnachtstaumel steht vor der Tür und nix ist getan! Das geht gar nicht!!! Also, nich lang schnacken... Kopp in Nacken --- äh, Kopp einschalten und Ideen produzieren!! Tschöss, ich bin dann mal nachdenken...





19.11.2009 ~ Nix hier von mir...

Bald mehr zum Thema Urlaub in Israel...

Zur Erklärung des langen Schweigens: Wir waren knapp 4 Wochen in Urlaub!! Jaa, auch wir mal. Das Bild oben verrät auch, wohin die Reise ging. Und, wer weisses?! ;) Und dann war diese Woche - was zu erwarten war - erst mal der Stapel des zu Erledigenden im Büro sooooooooooooooooo hoch, dass ich erst jetzt dazu komme, hier ein paar Zeilen zu schreiben. Ich verspreche, ich berichte nächste Woche mehr. Jetzt nur soviel: Urlaub war SUPER! Die NGÜ war, kaum 10 Tage auf dem Markt, schon vergriffen und ich bin gerade dabei, die Wogen zu glätten und zu retten, was noch zu retten ist: vor Weihnachten und - obwohl schon superviele NGÜs gekauft wurden, immer noch so viele Leute, die die NGÜ haben und auch zum Fest der Feste verschenken wollten. Nur ein Stichwort noch dazu: Gutschein. Es wird einen hübschen Gutschein zum downloaden und bei den Buchhändlern geben. Als kleines Trösterli und Hilfe für den Engpass... Aber Konkretes mehr, wie gesagt, nächste Woche...! Äh, natürlich, die zweite Auflage ist schon im Druck und es wird unter Volldampf geackert, dass Nachschub an den Start kommt.





29.09.2009 ~ Ach Leude, ihr kennt mich doch!

Don't swim! Walk!

Vielmals um Entschuldigung bitte ich, aber ich komme leider nicht mit dem Schreiben hinterher. Hier passiert jede Woche so haufenweise neues Zeug... aber so vieles davon darf/kann ich (noch) nicht erzählen. Und ich bin zur Zeit auch so viel on the road und komm nicht zum pp11bloggen... What a shame! Aber statt länger rumzuheulen, erzähl ich einfach gar nix von mir (ist ja auch langweilig auf die Dauer), sondern empfehle euch jetzt einfach zwei Fundstücke, die ich in den letzten Tagen schön fand: Erstens ein, wie ich finde, recht schön geschriebender und gestalteter Blog und ein tolles, neues, frohmachendes Magazin. Viel Spaß damit... Ach so, das Bild über dem heutigen Tag: noch GEHEIM, aber bald gibt's mehr dazu ;)))





14.09.2009 ~ Überraschung... !!

huch, was gibt's denn hier zu sehen...

Ich erhalte schon seit geraumer Zeit ein "Fachmagazin für Druck-Innovationen", das ich nie bestellt habe. Es ist interessant, aber ich würde sagen, eher für Produktioner als für mich geeignet. Obwohl, manchmal schaue ich mir auch ganz gern an, was man so an Printprodukten produzieren könnte, hätten die Kunden das entsprechende Kleingeld zur Verfügung. Na ja, jedenfalls fand ich am Wochenende die neueste Ausgabe in meinem Briefkasten. Gewöhnlich wandert das Heft erst mal auf den Stapel, wird dann irgendwann durchgeblättert und kommt früher oder später zum Altpapier. Etwas gelangweilt und schon auf dem Weg zum Stapel blätterte ich in das neue Heft hinein - um völlig überrascht, wenn nicht gar ziemlich perplex, auf ein Bild zu stoßen, das ich sehr wohl kannte. Äh, das sozusagen aus meiner Feder stammte: Da fand die Redaktion die NGÜ wohl so hübsch, dass sie diese neue Bibelausgabe in einen Artikel mit der Überschrift "Bücher zum Liebhaben" integrierte. Das hat mich dann doch sehr gefreut und mich mal ausnahmsweise sehr aufmerksam ins Heft gucken lassen... Ich habe den Artikel eingescanned. Hier ist er.





05.09.2009 ~ Sooooooooooo viel los!

schöne Sachen entstehen in der Eduardstr! Komm gern mal vorbei...

Tut mir leid, ich schreibe zu wenig. Zumindest hier. Inzwischen habe ich mich schon ganz gut in der Eduardstr. 46-48 eingenistet. Dort entstehen feine neue Sachen, die aber noch toptopsecret sind. Nicht so geheim ist, wie schön es im neuen Büro ist. Guck doch mal vorbei!





20.08.2009 ~ Yeah, es läuft an!

online und offline...schöner Artikel...

Toll, heute sind ZWEI Artikel über die NGÜ in der w&v! Hier die Printversion und hier die Onlineversion. Sehr schön!





16.08.2009 ~ Wie im D-Zug!

Konfitisch und -stühle aufgebaut.

Die letzte Woche war der Wahnsinn!! Nicht nur, dass sie rasend schnell rumging. Es ist soviel passiert! Am Dienstag war Umzug/Einzug in die Eduardstraße. Was hätte ich nur ohne Ollie getan? Wir beide waren den ganzen Tag in der ganzen Stadt unterwegs, um alle Teile fürs Büro zusammenzusammeln. Konfitisch als Dauerleihgabe von Dietlinde, tausend Sachen bei IKEA besorgen, Schreibtische zusammenschrauben und abends zu viert mit Andreas und Ingbert meinen fetten Schreibtisch vom pp11 zur Eduardstraße befördern (schlepp, schwitz!). Dienstag abends war, Dank Ingbert, schon das Internet am Start und Mittwochabend auch alle Telefone in Gang. Wow! Am Freitag hatten wir gleich erste Kundenmeetings im Konfi und überhaupt - es ist ein Traum!! Und nicht nur das! Am Donnerstag gab es einen neuen godnewsletter, ein Interview mit der w&v (darüber berichte ich dann noch gesondert - wenn es raus ist) und seit Mittwochabend ist auch endlich die offizielle Website der NGÜ online. UFF! Nächste Woche werden mal ein paar Fotos geschossen und dann gibt's auch Bilder zu sehen!





06.08.2009 ~ YES!!

Fündig geworden...

Das scheint jetzt so wie: Bestellt und bekommen. Das scheint aber nur so. Vor ein paar Tagen habe ich hier veröffentlicht, dass ich endlich ein Büro suche. Und jetzt kann ich vermelden, dass ich eins gefunden habe. Allerdings suche ich schon seit einem geschlagenen Jahr nach einem Büro. Nicht erst, seit ich hier mal einen Ton dazu habe verlauten lassen. Und es ist auch nicht so, dass ich hier die Unmengen von Vorschläge verzeichnet hätte, weil ich hier mal davon geplaudert habe. Die Zeit war wohl halt einfach reif und nun ist es soweit - JUHUU! Letztes Wochenende haben wir schon gestrichen und nächste Woche kommt der Umzug in die Eduardstraße 46-48. Jetzt fragt sich der werte Leser dieses "Blogs" wahrscheinlich "Und was wird aus pp11?!?!" Das frage ich mich auch ;) Aber dafür gibt es eine Lösung. Wir bleiben ja hier wohnen und damit bleiben auch die guten Ideen hier verortet. Zumindest werden sie weiterhin hier aufgeschrieben zu finden sein. Immerhin gibt's da, wo jetzt bald das Büro ist, noch kein Telefon, Internet und all so schönes Sachen, die man zum ordentlich arbeiten braucht. Aber das kommt - wie gesagt - nächste Woche. Und dann bin ich da. Und natürlich hier. Kaum hatte ich die Sache klar gemacht, fiel uns ein lustiges Sofa und drei passende Stuhlsessel (siehe Abbildung oben) für kaum Geld in die Hände. Da mussten wir zuschlagen. Sieht super aus... und ist enorm bequem. Ne feine Bogenlampe gab's auch noch dazu. Die ist hier aber nicht zu sehen, weil außerhalb des Bildausschnittes. Die kommt dann 'n anner Mal. Was es seit gestern im Netz gibt, ist eine Presseabteilung für die NGÜ. Für alle die sowas interessiert.





25.07.2009 ~ Samstag - Aufräumtag...

Gleich mal nachgucken...

In der letzten Zeit sind viele schöne bunte neue Werbemittel für die NGÜ entstanden. Die sind gerade fertig gedruckt und hoffentlich bald auch erhältlich und verteilbar. Wenn sie mal zu kriegen sind, vermelde ich das hier natürlich gleich. Bis dahin könnt ihr sie euch ja unter dem Link oben schon mal anschauen. :)))





19.07.2009 ~ Paulsenplatz 11 ist schön...

Wohnen ja : Arbeiten hmm.

...zum Wohnen. Aber ich wünschte mir, endlich ein Büro außerhalb unserer Wohnung zu haben. Es geht mir langsam mächtig auf den Keks, dass Kundenmeetings in unserem Esszimmer und Teammeetings auf der Wohnzimmercouch stattfinden müssen. Das ist mal ne Weile ganz witzig. Könnte aber dennoch allmählich ein Ende nehmen. Wenn Büroraum in Hamburg nicht so mörderteuer wäre. Oder jwd. Oder ohne Worte. Ich suche ja nicht erst seit gestern. Bin schon ganz schön lange am gucken! Am besten wäre, so ein Hinterhofteil zu bekommen, wo früher mal ein Tischler oder sonst ein Handwerk gehaust hat. Schön umgebaut, mit viel Licht und Luft und Freiraum zum Kreativsein. Meistens kommt man an solche Sachen ja nur über Vitamin B ran ... falls ihr etwas Gutes wisst, hört, seht... Please, meldet euch!!





11.07.2009 ~ Amazon ist up to date!

vorbestellen bei amazon...

Jetzt schon die schöne, neu gestaltete NGÜ sichern: Bei www.amazon.de ist das Buch bereits gelistet und kann vorbestellt werden. Und bei Facebook habe ich eine NGÜ-Gruppe angelegt, Facebookfreunde, tragt euch ein! Je mehr, je besser - spread the word!! Freu mich auf euch!





01.07.2009 ~ Gott ist bunt!

bunte e-card

So, aus aktuellem Anlass gibt es einen neuen godnewsletter. Und weil es draußen immer noch so schön lau ist und ich jetzt endlich mal Feierabend machen muss (20:48 Uhr) tippe ich hier nicht noch lange in meine Tastatur, sondern werfe mich augenblicklich auf meinem Balkon... Bis baldikowski!





29.06.2009 ~ Guter Lesestoff.

packende Geschichte...

Gestern war Sonntag. Der Tag, an dem bei mir der Rechner, wenn es irgend geht, definitiv aus bleibt. Wir waren Mittags zum Churchbrunch und danach war ich an unser Sofa gefesselt: Ich hatte mir letzte Woche "Die Hütte" besorgt und das Buch gestern fertigverschlungen. Tolle Gedanken, die darin verwoben sind. Es gibt auch eine extra Website, wo die Leser über das Buch diskutieren. Und, was zu erwarten war, gibt es natürlich auch wieder kritische Stimmen, die mit dem Inhalt so gar nicht klar kommen. Aber, was soll's. Ich fand es sehr inspririerend, wie Gott in diesem Buch dargestellt wird. Sehr lesenswert, wenn ihr meiner Meinung glauben schenken mögt ;) Ein Buch, das ich noch nicht gelesen habe, von dessen Erscheinen ich aber gestern bei den Jesusfriends erfuhr, ist das erste Buch von Marc Strauch "Dämonensilber". Ich bin nicht so ein großer Fantasy-Fan. Aber falls ihr welche seid, guckt es euch mal an. Marc vermarktet es selber und ist froh über jede Empfehlung. Bei Amazon gibt es jedenfalls schon ein paar Begeisterte...





20.06.2009 ~ Hannover rockt!

genial!

Ingbert und ich waren heute und gestern in Hannover zu einem überregionalen Treffen, das SAIKU Studios organisiert hatte. Tolle Menschen, waren da auf einem Haufen zusammen! Wahnsinnig innovative Ideen wurden präsentiert. Das hat richtig Spaß gemacht. Unter anderem vertreten: Der Erfinder und Macher von iverse und des des iSavers, Vineyard Heidelberg, oneway Heidelberg, Haustreffen Hamburg, Teamprofil und Hoffnung Deutschland. Abgefüllt mit tollen neuen Eindrücken und einem Stall voller neuer Gedanken, über die es jetzt weiter nachzudenken gilt, kamen wir vorhin nach Hause. Und dann haben wir erst mal eine Flasche Sekt geöffnet: Diese Woche war superprall gefüllt - mit viel Arbeit, vielen tollen neuen Eindrücken und einer supererfolgreichen Präsentation. Na denn, Prost!





17.06.2009 ~ Wartburg-Gespräche.

einfach mal reinhören

Gestern Abend, 22 Uhr auf ERF 1 - ein Talk zum Thema "Deutschland - christlich Abendland?" Wer's verpasst hat, kann hier einfach online gucken.





11.06.2009 ~ Wer sagts denn.

Das kann sich sehen lassen!

So, nachdem von Sonntag auf Montag mein Magen Salto rückwärts geübt hat, musste ich diese Woche mal nen Tag das Bett hüten. Im Laufe des Tages gings mir schon wieder etwas besser, nur herumlaufen war nicht. Das wollte mein Kreislauf nicht. Hmm. Ich kann ja diese tatenlose Herumliegen überhaupt nicht ab. Darum habe ich ganz piano ein bisschen auf facebook herumgedaddelt: Es gibt dort jetzt eine NGÜ-Gruppe! Für alle, die sich dort tummeln - guckt mal vorbei. Und gestern sprach ich mit einem Kollegen über NGÜ und Bibelgestaltung etc. Dabei kam mir eine Website unter die Finger, die ich euch auch nicht vorenthalten möchte. Eine klasse Diplomarbeit - wie ich finde!





01.06.2009 ~ Wir waren da.

Eine e-card als Aktion

Der Atheistenbus war am heutigen Pfingstmontag in Hamburg. Am Fischmarkt. Aber außer der 15-20 Personen in besagtem Doppeldecker und einem eher peinlichen Christenbus mit "Gegenkampagne", der schon auf dem Parkplatz wartete, interessierte das offensichtlich nicht sooo arg viele Leute. Zugegeben, es gibt wirklich attraktivere Stellen in Hamburg, die man bei so supertollem Wetter ansteuert, als den Parkplatz der Fischauktionshallen... Uns konnte es auch nicht lange dort halten. Die Diskussionen waren ausgesprochen langweilig: Die einen redeten permanent darüber, dass man Gott erfahren könne, wenn man an ihn glauben würde und die anderen predigten ohne Ende, dass sie an etwas, das ihrer Meinung nach nicht existiert, auch nicht glauben könnten. Ein konsequentes Aneinandervorbeireden. Irgendwie langweilig. Weder die eine noch die andere Busaktion war überzeugend. Einigen wir uns doch einfach: Ja, Gott ist nicht zu beweisen. Aber muss er/sie/es denn bewiesen werden, damit er/sie/es existent ist? Wie klein mache ich die Welt, das Universum und alles um mich herum, wenn ich nur das für existent halte, das in mein kleines menschliches Gehirnchen reinpasst? Ich glaube dass es eine Milchstraße, die Unendlichkeit und Multidimensionalität, Hoffnung, Freundschaft, Liebe und noch viel mehr gibt und ich kann kein einziges davon beweisen. Also: Enjoy your life und die heute mal wieder affengeile Hamburger Sonne und macht euch locker!





28.05.2009 ~ Nacherzählung.

virtuell ist es nicht minder furchtbar.

Ich hatte vor kurzem ja nur erwähnt, dass wir in Krakau waren. Will nun an dieser Stelle zumindest ein bisschen berichten: Tolle Stadt, junges Völkchen, was sich da herumtreibt. Weil nach Kriegsende nicht zerbombt steht da einfach noch gut erhaltene Architektur herum. Allerdings in unmittelbarer Nachbarschaft auch sehr geschichtsträchtige, grausame Architektur - die Arbeits- und Vernichtungslager Auschwitz und Birkenau. Wir hatten schon bei Planung der Reise vorgehabt, dort hinzufahren. Dass uns aber auch in der Stadt unsere Deutsche Geschichte häufiger als erwartet einholt, das war uns nicht so ganz bewusst ... Schindlers Fabrik steht in Krakau, wir wohnten im jüdischen Viertel, das ehemalige Getto in Gehentfernung ... Verrückt, zu was Menschen fähig sind! Aber es war gut, sich dem allen mal auszusetzen und auch die ein oder andere Wissenslücke zu schließen.
Noch etwas anderes: Ich hatte kürzlich eine Anfrage, ob dieser "Blog" denn auch als RSS-Feed erhältlich sei. Hmmm, sorry, das ist leider alles etwas vorsintflutlich. Ich programmiere das, was ich hier schreibe, immer schön im html - wie man das zu RSS verwurschtet...keine Ahnung. Aber es gibt Abhilfe: www.page2rss.com





21.05.2009 ~ die Zweite:

auf ps145.de die ersten Details zur neuen NGÜ

Da Hamburg heute Nachmittag von Hagel und Gewitter überzogen wurde, haben wir uns direkt nach dem Frühstück (was eigentlich ein Spätstück war, weil erst um 13:00 ;) in unserer Wohnung verschanzt. Somit war genügend Zeit, mich ausführlich der html-Programmierung zu widmen und www.ps145.de ein ordentliches Update zu verpassen. Wen interessiert, was im Herbst (wahrscheinlich ab 31. Oktober 2009) im gut sortierten Buchladen zu finden sein wird, kann dort schon mal gucken. Die neue ngü-Website ist auch schon kurz vor Vollendung und sobald die fertig programmiert, getextet etc. ist, gebe ich hier natürlich wieder sofort einen Laut von mir. Übrigens, ist die Website zum Werbefilm der Familienpartei jetzt auch online ;))





21.05.2009 ~ Neuigkeiten noch und nöcher.

Der offizielle Spot 2009 für die Familienpartei...

Seit gestern sind wir wieder zurück ... eine Woche Krakau. Hat gut getan. Mal wieder andere Luft schnuppern, interessante Menschen und Sitten und Architektur erleben und raus aus der Büro-Mühle. Das war längst überfällig! Viele Eindrücke und Fotos gesammelt...
Jetzt sind wir hier und es kann über einiges Neues berichtet werden, das sich in der Zwischenzeit ereignet hat: Ein Spot, der in den letzten Wochen für die Familienpartei ausgedacht und produziert wurde :)) Leider wird die dazugehörige Website erst in den nächsten Tagen fertig sein. Suboptimal, aber immerhin ist der Spot noch rechtzeitig zur Schaltung fertig geworden. Dann gab es die Tage eine Talkrunde im SWR Nachtcafé, in der u.a. besagte Buskampagne (und die godnews-Aktion!! - man beachte Minute 8:52...) zur Sprache kam. So, und in den nächsten Tagen werde ich hier und auf www.ps145.de mal etwas mehr zum Thema NGÜ erzählen und vor allem zeigen!! :)) Immerhin gab es schon einen ersten Bericht auf www.pro-medienmagazin.de...





13.05.2009 ~ Go for it!

Eine e-card als Aktion

Ein neuer godnewsletter ist raus... Guckt mal vorbei und seid dabei: Auf, auf in die Diskussion!





04.05.2009 ~ Spruchreif!!

So sieht die neue NGÜ aus!!

Endlich darf ich eins von den schönen Projekten verraten, die hier am Schreibtisch entstehen: Das NGÜ NT (für Uneingeweihte: Neue Genfer Übersetzung als komplettes Neues Testament - gab's bislang nur als Teilausgaben) kommt zum Herbst - genauer gesagt zur Buchmesse - raus. Und die neue Gestaltung, Marketing und was man eben an Öffentlichkeitsarbeit für so ein Ereignis braucht, entsteht hier am Paulsenplatz. Einen ersten Blick könnt ihr schon mal werfen: www.ngü.de Seit heute ist diese Übergangs-Startseite online. Die richtige, neue Website ist bereits in der Mache und kommt bald. Gibt's natürlich rechtzeitig bescheid!! Oder ihr tragt euch gleich dort für den Newsletter ein. Dann werdet ihr auch auf dem Laufenden gehalten. Das Konzept macht richtig Spaß - kann's kaum erwarten, das Buch in echt in Händen zu halten und zu lesen und mit mir herumzutragen. Werde in den nächsten Tagen ein bisschen mehr zeigen. Heute gibt's nur mal nur diesen ersten Piep... ;)





16.04.2009 ~ Mannmannmann!

tja, was läuft bei ps145??

Zunächst mal die gewohnte Ansage: Sorrysorry, ich schreib hier zu selten. Tut mir leid. Aber ich will hier ja niemand langweilen mit solchen Belanglosigkeiten wie "Ach wie schön das Wetter doch heute ist" (was es heute in der Tat war - und die vergangenen Tage auch - juhuu!!). Ich hätte eigentlich auch einige schöne Sachen zu berichten, die ich hier den lieben langen Tag am basteln bin. ABER: die sind alle noch nicht spruchreif. Entweder wissen selbst meine Kunden noch gar nicht von ihrem Glück - weil die Präsentationen noch anstehen. Oder die Jobs sind noch undercover. Aber ich versprechs hoch und heilig. Sobald was erzählt werden kann, werde ich es berichten! Ich würde auch wirklich zu gern jetzt schon, weil da so manches dabei ist, was euch sicherlich nicht nur interessieren, sondern auch mächtig gefallen täte ;) Aber ich muss leider noch meinen Schnabel halten... Was ich aber sehr gern berichte, ist, dass ich auf der Suche nach einem Büro bin. Weil Paulsenplatz 11 ist wirklich schön. Aber wohnen und arbeiten ist hier jetzt langsam mal nicht mehr angesagt. Das Problem ist, dass ich nicht aufhöre zu arbeiten. Ergo ich hier nicht mehr wohne, sondern nur noch arbeite... Also, wer einen feinen, günstigen Büroraum in den berühmtberüchtigten Hamburg Szenestadtteilen weiß, ich freu mich über Infos!! Und es gibt noch etwas traumhaft Schönes zu erzählen: Ich bin am Ostermontag abgehoben! Ingbert hatte mir zum Geburtstag einen Schnupperflug geschenkt. Und am Montag, bei traumhaftem Sonnenschein war es dann soweit: Ich durfte eine kleine Cessna 150 lenken, rudern oder wie man da sagt. Starten (das Landen hat dann (besser ist das) der Fluglehrer übernommen), über Hamburg gondeln und wieder zurück. SAUGEIL!!! Ich hab euch mal ein paar Bilder online gestellt... ;)))





06.04.2009 ~ Ich freu mich!

klicken und gucken, was die EKD schreibt

Nicht, dass es mir schon offiziell mitgeteilt worden wäre - aber im EKD-Newsletter ist es bereits zu lesen und ein paar liebe (und offensichtlich am Ball befindliche) Leute haben heute Gratulationen gemailt: Mensch Jesus hat den Webfish Förderpreis 2009 gewonnen!! Das ist doch mal wirklich ein Grund zur Freude :D godnews.de hatte es letztes Jahr immerhin unter die Nominierten geschafft - ist dann aber am Ende leider doch leer ausgegangen... Umso schöner, dass es dieses Mal geklappt hat - Juhuu!





30.03.2009 ~ Eieiei, Newsletterei.

klicken und philosopheien

Für alle, die es noch nicht mitgekriegt haben: Ein neuer godnewsletter ist raus. Schwerpunktthema ist vor allem der bevorstehende Feiertag. Dieses Mal kommt das Ei zu Wort. Schaut doch mal, was es zu sagen hat. Bis Ostern werden wir uns hier auf jeden Fall noch sprechen. Drum wünsch ich mal noch kein frohes Fest, sondern sonnige Woche weiterhin - heute war ja traumhaftes Wetter in Hamburg!!!





23.03.2009 ~ Hörgenuss.

Reinhören lohnt sich.

Habe mir die Tage einen Stapel CDs zugelegt. Samuel Harfst und seine Band machen wirklich schöne Musik! Das tut gut. Weniger gut tut mir zur Zeit mein Kreuz. Seit Samstag plagen mich extremste Rückenschmerzen. Hmm. Mal gucken, wie lange das noch geht. Ich lege mich jetzt erst mal flach. Bis bald.





10.03.2009 ~ Aktuelles

Eva Jungs Facebook-Profil

Wollte nur mal kurz vermerken: Wem es hier nicht aktuell genug zugeht (weil hier permanent der Schreibtisch brennt und ich deshalb oft nicht dazukomme, nach einem langen Arbeitstag noch ausführliche Berichte zu verfassen...), der/die ist zumindest etwas aktueller bei Facebook über meine Befindlichkeit informiert. Und zumindest zeigt das oben eingeblendete Bildchen immer das aktuellste in Kurzform.





02.03.2009 ~ Schon vorbei?

Update Presseabteilung

Der Februar ging aber schnell rum. Weil er halt so kurz ist. Also weil ein Tag fehlt. Was machen nur die Menschen, die am 29. Februar Geburtstag haben?! Naja, nicht mein Problem... Statt mir darüber länger als erforderlich Gedanken zu machen, habe ich lieber gerade eben mal wieder meine Presseabteilung auf Vordermann gebracht. Es gibt nämlich neue Artikel da draußen in der bunten Zeitschriftenwelt. Eine Doppelseite von mir ist auch in der aktuellen "Neues Leben". Den muss ich aber erst noch einscannen und online Stellen. Kommt Zeit, kommt Scan ;)





26.02.2009 ~ Great!

Check it out!

Schon wieder ein super Link: Computertan... Unbedingt runterladen...! DIE Maßnahme gegen das graue Wetter da draußen. Die Idee hätt ich gern gehabt :) Das wird bestimmt ein Abräumer!





25.02.2009 ~ Wow, what a good idea!

Bibelstudium der besonderen Art

Habe gerade einen interessanten Link gefunden. Zu einer Veranstaltung der besonderen Art: Biblestudy mit Atheisten und Christen. Toll! Das nenne ich ein klasse Projekt. Der Pastor, der das Ganze veranstaltet, kommentierte sein Vorhaben damit, dass er sich wünsche, dass zwei Parteien an einen Tisch kommen, die sich normalerweise eher meiden... Das klingt gut. Ich bin gespannt, was daraus wird. Die Bibel mit dem Sticker (ahteistbiblewarning...) ist jedenfalls schon mal witzig ;)





18.02.2009 ~ Verpönt

pro und contra

Die neue pro ist raus ... mit einem Artikel von mir. Die Zeitschrift ist ganz lohnenswert zu haben und hier auch kostenlos zu bestellen. Kann ich jedenfalls empfehlen. Leider fehlen in der Printausgabe ein paar Angaben zu meinen Internetseiten und so. Aber online haben sie alles schön ordentlich verlinkt ;)





10.02.2009 ~ F E R T I G !!!

Endlich fertig - und soo schön ;)

Bis auf klitzekleine Reste ist unser Badezimmer nun endlich renoviert. Seit der ersten Januarwoche war hier Baustelle. Zu Anfang mit Mordsstaubentwicklung und Lärm und Dreck und überhaupt. Wenn hier nicht auch mein Büro wäre, wäre es vielleicht nicht so schlimm gewesen. So war es eindeutig sehr nervtötend. Vor allen Dingen, weil ich ja währenddessen die Präse (siehe Eintrag vom 6.2.2009) vorbereiten musste. 2,5 Wochen waren geplant, 5,5 Wochen hat es gedauert...dennoch haben die Jungs, die das gemacht haben, richtig gute Arbeit geleistet. Sieht super aus! Am Sonntag wurde nun endlich, feierlich die Badewanne eingeweiht. Mit viel Schaum und Kerzen und so weiter. Ahhh,...! Jetzt ist das mit der Kreativdusche noch schöner ;)
Vorhin habe ich einen interessanten Artikel von Kerstin Hack gelesen. Die Gute spricht mir aus der Seele. Ich frage mich ja schon seit geraumer Zeit, ob ich denn wohl spinne oder ob die anderen nix merken. Jetzt ist zumindest klar, dass ich immerhin nicht allein spinne... ;)





06.02.2009 ~ Lesezeichen...

gewöhnungsbedürftig...aber lustig...!

Habe die Tage eine lustige Website gefunden: www.dontclick.it Ganz schön gewöhnungsbedürftig - aber netter Versuch... Nett war auch diese Woche. Ich hatte am Mittwoch eine dicke Präse im Süden Deutschlands. Dafür habe ich praktisch den ganzen Januar geackert. Und: Die Arbeit hat sich voll gelohnt! Das Ding lief primstens! Tolles Projekt im Kasten! Ist leider noch nicht wirklich veröffentlichungsreif. Sobald die Sache beschnackt werden kann, gibts hier natürlich zeitnah das Neueste aus dem Nähkästchen... ;)





26.01.2009 ~ Bin schwer enttäuscht.

ein bisschen wie im Himmel...

Am Hamburger Hauptbahnhof gibt es kein einziges New York Times Magazine! Das finde ich ja echt schwach. Und das in einer Großstadt. Phhh! Naja, Pech. Habe ich eben auch "nur" die Online-Variante der Klassefotos, von denen ich am Samstag geschwärmt habe. Dafür kann ich heute schon wieder von etwas anderem schwärmen: Dieser Werbefilm macht wirklich Laune... Ich könnte ihn mir tausendmal anschauen und es würde nicht langweilig. So stell ich mir ein bisschen den Himmel vor. Alle gut drauf und jederzeit für einen Hüftschwung zu haben ;)





24.01.2009 ~ Tolle Fotos!

Tolle Fotostrecke!!

Gestern hat es gar nicht mehr aufhören wollen zu schneien. Aber bis heute ist der Matsch schon wieder weggeschmolzen und nix mehr davon zu sehen... Wie gut! Kleiner Tipp für morgen: Ich werde versuchen, mir das New York Times Magazin zu kaufen. Dort wird eine interessante Fotostrecke von Nadav Kander veröffentlicht. Der Top Fotograf hat das neue Team von Obama fotografiert. Wer's nicht zum Zeitungskiosk schafft, kann hier auch online Fotos gucken...





23.01.2009 ~ Genewslettert.

Eine neue Reihe: ICH BIN...

Die neuesten News sind online. Guckt doch mal vorbei. Ansonsten habe ich noch zwei Seiten, auf die ich diese Tage gestoßen bin und die echt lesens- und anguckenswert sind: Ein, wie ich finde, sehr sehr interessanter Artikel über das "Geheimnis der Marke Obama" und beeindruckende Bilder von der Vereidigung des 44. US Präsidenten am letzten Dienstag. Soweit soviel für heute. Ich gucke gerade zum Fenster raus: es schneit. Hmm.





14.01.2009 ~ Es geht weiter.

Immer neue Motive...

Schon wieder ein neues Mensch Jesus Motiv. Dachte diese Tage, dass es eigentlich schön wäre, zur Jahreslosung auch ein Motiv auf www.menschjesus.de zu haben. Wer da jetzt hinklickt findet nicht nur zur Jahreslosung eines - sondern noch ein paar andere, die frisch am Start sind. Viel Spaß! Und wer noch nicht hat, der sollte mal: Auf www.hamburg-fragt-sich.de eine Frage oder ein paar nette Kommentare schreiben. Bitte. Danke!





06.01.2009 ~ Happy new Website!

voll wertvoll!

Ich hab heute eine Website geschenkt bekommen. Nein, nicht irgendeine. Eine, die google echt mag und bei ebenselbigem Suchdienst unter dem Stichwort "wertvoll" ganz oben gelistet ist: www.wertvoll-medien.de Voll toll, äh, wertvoll. Danke Stefan, danke wertvoll-medien e.V., den es wohl leider ab diesem Jahr nicht mehr gibt. Das passt doch wunderbar zum Stichwort Wertvollwort. Die Website ist übrigens programmiertechnisch auch gerade in der Mache und wird demnächst mehr als nur einen Startbildschirm bieten... ;))





31.12.2008 ~ Schüss 2008!

lass' krachen!

Alle, denen ich es bisher erzählt habe, schauten mich mit ungläubigen Augen an: Ja, ich hab mir Knaller gekauft. Nein, nicht weil ich jetzt komplett ausgerastet bin, sondern weil ich mir schon ewig mal welche kaufen wollte, UM SIE ZU FOTOGRAFIEREN... Und da man die eben immer nur zu diesen Jahreswendenzeiten bekommt und ich dann meistens an anderes als an Knaller kaufen denke, habe ich das die letzten Jahre immer verpasst. Aber nicht dieses! Ingbert hatte sofort leuchtende Augen und wollte mir die Teile entreißen. Aber nix da. Das Zeug darf erst mal nicht kaputt geknallt werden. Jedenfalls nicht, bevor ich es fotografiert habe. Und alle, die (wie ich ja auch) nicht unbedingt mit Geknalle das neue Jahr begrüßen möchten, können ganz harmlos und leise mutmachende statt krachmachende e-cards zum Jahresstart verschicken...





27.12.2008 ~ Adieu Weihnacht - next Birthday...

Auf zur nächsten Bday Party...

Heute duftet der gesamte pp11 nach Kuuuchen! Ingbert hat Supermarktstürmung und Powerbacken veranstaltet. Weil morgen die nächste Bday-Party ansteht... ;-) Es kommen ein paar liebe Leute und die wollen bestimmt mal wieder was essen. Wo doch die letzten Tage in den Familien allüberall Fasten angesagt war. Während Ingbert buck - habe ich godnews.de geupdated: Der Adventskalender ist offiziell beendet und findet sich nun immerwährend an eine andere Stelle auf der Website. Wäre ja schade drum, wenn die Jesus-Prophetie-Sammlung nicht mehr anschaubar wäre. Ich freu mich - es gibt nämlich endlich die Wertvollworte zu kaufen. Die Teile machen so einen Spaß! Gute Empfehlung für den Jahreswechsel - Hochkonjunktur für "Bibelspruchkärtchen" ;-)





24.12.2008 ~ Heilig Abend in Sicht.

Jesus, der Ordnungswidrige

Liebe Leser, die ihr euch hier immer mal wieder tummelt: Ein entspanntes, tiefsinniges Weihnachtsfest wünsche ich euch heute! Irgendwie dachte ich gerade "Wer kann Weihnachten eigentlich in seiner tiefsten Tiefe verstehen... Was ist da passiert, damals...?!" Ich wünsche euch, dass ihr diesem Mysterium heute und in den nächsten Tagen ein bisschen mehr auf die Spur kommen könnt. Die Weltgeschichte nahm einen ungeahnten Wendepunkt: Gott wurde Mensch. Was heißt das für uns? Was machen wir daraus? Was bedeutet das für die Welt? Können wir das jemals verstehen? Zum Thema Mensch Gott - Mensch Jesus hatte ich ja vorletztes Weihnachten diesen Adventskalender auf godnews.de gemacht... Inzwischen sind zu den 24 Bildern zu Jesus als Mensch noch einige dazugekommen. Gerade gestern habe ich wieder eins ergänzt. Auf der Schanze ist ja immer was los...und da konnte ich am Wochenende ein paar neue Bilder knipsen, die dann Inspiration für das neue Motiv waren. Guckt einfach ab und an mal bei www.menschjesus.de vorbei. Was mich besonders freut: Die ersten 12 Motive gibt es schon als Postkartenset und als Leporello und nächstes Jahr gibt es weitere 12 Motive als Kalender für 2010.





16.12.2008 ~ No. 23 ist raus:

Das Thema kommt halt alle Jahre wieder.

Gestern ging ein frischer godnewsletter on air, äh, online. Der letzte für Diesjahr. Mit einigen neuen Wallpapers zur Jahreslosung, e-cards zum Weihnachtsthema und überhaupt. Nebenbei gibt es auch ein neues Motiv auf www.menschjesus.de. Ansonsten habe ich in den letzten Tagen einige anregende, gutklingende Sachen gefunden, die euch vielleicht interessieren könnten.





13.12.2008 ~ Next project...

Und du so?

Schon wieder ein Projekt spruchreif: www.hamburg-fragt-sich.de. Ab morgen wird Hamburg grün. Weniger politisch - mehr plakattechnisch. Ab dem 14.12.2008 startet in der ganzen Stadt die Werbekampagne für die Hamburger Fragetage: Plakate, Postkarten, Visitenkarten und vieles mehr, wird euch (hoffentlich) an allen möglichen Ecken begegnen. Wer sich jetzt fragt, was das wohl ist, der sollte nicht lange grübeln, sondern lieber zur oben genannten Website surfen. Dort könnt ihr Fragen stellen bis der Arzt kommt. Oder der Webmaster :)





04.12.2008 ~ Mea Culpa.

Weihnachten treibt mal wieder seine Blüten...besser gleich zu godnews :)

Sorry Leute, ich hab euch vergessen. Bei allem Gewusel in den letzten Tagen, habe ich gar nicht mehr an die Berichterstattung hier gedacht. Uaaa. Ok, jetzt aber: Der Adventskalender ist längst gestartet...aber das habt ihr ja hoffentlich selbst mitgekriegt. Und wir laufen mal wieder mit großen Stiefelschritten auf Weihnachten zu. Es hat hier sogar schon geschneit. Na ja, eher so unerfreuliches Zeug: Schaut man hoch sieht's herzerwärmend winterlich aus - die fetten, lockerflockigen Schneeflocken. Schaut man runter, sieht man sich in einer großen Lache Schneematsch herumwaten. Hmm, nicht so mein Style. Darüber hinaus schneien hier aber erfreulicherweise andauernd hübsche neue Jobs herein. Leider kann ich über letztere noch gar nicht so viel plaudern, weil die noch topsecret (aber dennoch extremst entzückend) sind... Eins kann ich berichten: Ich war letzte Woche in Zürich zum Kundenworkshop. Dabei sind mir diese fetten, schrägen Weihnachtsmänner begegnet - siehe Bild oben. Es handelte sich um einen Schweizer Pizza-Bringdienst, über dessen Schaufenster ein Kasten mit der Aufschrift "Abwaschen inklusive" prankte und auf dem haben sie dann diese absurden Figuren postiert...?! So, und jetzt mach ich mal hier fertig mit Tippen und schreib analog weiter: Weihnachtskarten - es gibt dieses Jahr wieder eine Specialcard ... Wer mir seine Adresse schickt, der kriegt auch eine in seinen Postkasten ;-)





24.11.2008 ~ Oha, nur noch ein Monat bis Weihnachten!

Hier entsteht mal wieder eine neue Website...

Gestern fand ich ein super Zitat von Herrn Gandhi: "Christen haben in ihrer Obhut ein Dokument mit genug Dynamit in sich, die gesamte Zivilisation in Stücke zu blasen, die Welt auf den Kopf zu stellen; dieser kriegszerrissenen Welt Frieden zu bringen. Aber sie gehen damit so um, als ob es bloß ein Stück guter Literatur ist, sonst weiter nichts." Wow, wie Recht er da hat, der Gute! Das passt ja super auf das neue Projekt, das bei uns hier im Moment am entstehen ist und von dem ich letztes Mal schon erzählte: www.wertvollwort.de. Ja, wird Zeit, dass sich da mal was tut. Und für alle Designfüchse: Habt ihr was gemerkt??? Hier hat sich das Design minimal geändert. Jaja, kaum zu sehen. Aber ich find's schöner ohne die Linien. Vor allem sahen die in allen Browsern etwas anders aus. Sowas mag ich nicht. Perfektionist halt. ;-)





18.11.2008 ~ Auf die Plätze, fertig, peng...!

Hier lang zu den Türchen...

Die Saison ist wieder mal eröffnet: Heute ging ein neuer godnewsletter online. Mit dem vollen Jahres-End-Programm. Das heißt, dieses Jahr gibt es endlich wieder einen Adventskalender, einige hübsche neue Weihnachts-e-cards und sogar jetzt schon Jahreslosungs-e-cards. Viel Neuigkeiten. Viel Schickes zum Schicken und Überraschungen jeden Tag - ab dem 1. Dezember... und keinen Tag früher ;-) Es gibt noch was anderes Neues. Das aber nicht im godnewsletter, sondern nur für die werten Leser dieser Site: www.wertvollwort.de Das ist ein neues Projekt zusammen mit dem Präsenz-Verlag. Die ersten Sachen dazu sind schon im Druck - und die dazugehörige Website ist entworfen, aber noch nicht fertig programmiert. Wenn's da was mehr gibt, kriegt ihr das hier natürlich ofenfrisch mitgeteilt...





13.11.2008 ~ Goldener Kompass vergeben!

der goldene Kompass - neu gestaltet!

Das nächste Projekt ist spruchreif: Wir haben den Goldenen Kompass neu gestaltet. Also den Preis, der letzten Dienstag auf Schalke verliehen wurde. Also die Trophäe. Die ist von uns. Und uns ist in dem Fall Ulrike, Roland und Eva. Die beiden erstgenannten haben in Barsinghausen bei Hannover ein feines Designbüro. Wir haben gemeinsam nachgedacht, konzipiert, gebastelt, gebaut und bauen lassen und heraus kam eine zwei Kilo schwere Trophäe, die sich wie ein Kompass dreht - allerdings nicht um Norden anzuzeigen, sondern um einen Satz zu vervollständigen, der im Neuen Testament, im Johannesevangelium Kapitel 6, Vers 68 zu lesen ist. Wer's wissen will, schlags nach :-)





01.11.2008 ~ Content online!

ecofriends Website online inklusive Content...

Mal was anderes: Ich kann ja nicht immer kundtun, dass bei mir hier der Schreibtisch brennt und ihr kriegt nie zu sehen, was ich so am wurschteln bin. Heute ein kleines Update, weil gerade online gegangen: www.ecofriends.de. Im Sommer wurde hierfür das gesamte Erscheinungsbild entwickelt - Name, Logo, Briefpapier, Visitenkarte, Flyer, Präsentationen etc. - und die Website ist nun mit dem ersten Content befüllt. Soweit für heute. Die weiteren Projekte, die hier am entstehen sind, werden in den kommenden Tagen präsentiert :-)





25.10.2008 ~ Komm' mir selbst nicht nach!

Interview with god

Uiuiui! Hier ist soo viel am Start, dass ich gar nicht mit der Berichterstattung nachkomme! Ich hoffe, ihr verzeiht - was bleibt euch auch anderes übrig?! ;-) Ganz wichtig. es gibt schon seit letzter Woche den neuen godnewsletter... und damit eine völlig neue Überarbeitung des "Interview mit Gott". Was mich zur Zeit komplett in Beschlag hält, sind die Reinzeichnungen für die neue Godcard-Edition. Reinzeichnungen sind zwar eigentlich tröge. Aber dennoch bin ich hochmotiviert, weil die Sachen, die bald am Start sein werden, sowas von klasse sind ... würde ich selber alles kaufen, wenn ich müsste... :-) Sobald das spruchreif ist, werde ich mich hier wieder melden. Äh, ich hoffe, vorher noch. Im Moment bin ich gerade noch am Ideen-Aushecken, was ich für das anstehende Fest der Feste (das im Dezember, ihr wisst schon...) mal wieder aus dem Hut zaubern werde. Wie gesagt, hier entsteht so vieles, ich komm kaum mit schreiben nach.
Noch was: Heute muss irgendwo im Fernsehen, irgendein Interview oder Bericht über godnews gelaufen sein. Ich habe einige sehr motivierende emails geschickt bekommen und überraschend viele newsletterbestellungen...?! Bin ein Fernsehmuffel. Falls Ihr mal was seht, wo was kommt, sagt mir bitte vorher bescheid. Danke!





16.10.2008 ~ Alle Jahre Buchmesse.

Stimmung auf der Buchmesse

Boah, in den letzten Tagen und Wochen krachts hier mal wieder total. Neue Projekte und Objekte wollen entworfen und entwickelt werden. Bis letzte Woche wurden hier fleißig Reinlayouts für den Verlag erstellt, damit wir auch was Schönes auf der Buchmesse diese Woche zu zeigen haben. Psalm 28,7: Der Herr ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz und mir ist geholfen. Nun ist mein Herz fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied. Oder kurz: Jupheidi. Bei allen Mitarbeitern vom Präsenz-Verlag prangt dieses Wort plus Versangabe auf dem Poloshirt. Das sorgte überall für Aufmerksamkeit. Und hat Spaß gemacht. Auf dem Gemeinschaftsstand des Evangelischen Medienverbandes waren dann gestern noch Interviews angesagt. Zuerst Udo Hahn, dann, hoppla, ich und danach Dr. Norbert Lammert. Was für eine Kombi ;-) Wow. Spannend. Heute geht's weiter auf der Messe. Aber ohne mich. Ich muss mal wieder hier am pp11 präsent sein... Gibt viel zu tun! Ein neuer godnewsletter steht auch kurz vor Verschickung ;-) Viele schöne Ideen für Herbst und Winter im Köcher.





19.09.2008 ~ Ihr seid toll!!!!!

Film ab!

Also: zuallererst einmal vielen vielen Dank für alle von euch, die Ingberts Aufruf gefolgt sind und zum 15.9.2008 unseren Briefkasten zum überlaufen brachten!!! Ich liebe Post und die Freude über den mir entgegenquillenden Kasten war übergroß!!! 48 Karten hießen uns nach unserem Kopenhagenkurztripp am Mittwoch willkommen. Und heute kamen nochmal 10 Nachzöglinge dazu... ganz zu schweigen von SMSen, Mails und Anrufen auf dem AB. WOW: viele liebe Menschen um mich herum! Ich bin tief beeindruckt! Ach so, ja, stimmt, wir waren in Kopenhagen und das Wetter: Bombe! Blauer Himmel, vereinzelte Wölkchen und Sonnesatt. Außer 3 Stunden Regenguss, die wir locker in einer netten Kneipe absitzen konnten... Hübsche kleine Europametropole, dieses Kopenhagen. Schön. Auch schön ist die Sendung, die am 6. September bei true tv ausgestrahlt wurde. Sorry, ich hätte früher bescheid gegeben, hätte ich den Sendetermin mitgeteilt bekommen... (!) Aber Dank Internet verpasst man ja heutzutage glücklicherweise nichts mehr: Film ab für whystyle Folge 7. Und vor lauter Karten und Sendungen und und und fiel die Tatsache, dass ich jetzt zum Club derer gehöre, die eine 4 als erste Alterskennziffer tragen fast hinten runter... :-D





09.09.2008 ~ Bitte schreiben!

Bitte klicken und schreiben, danke!

Habe gestern eher zufällig entdeckt, dass sowohl der 10-Jahres-Kalender als auch Mensch Jesus und die Godcards Geburtstagsreihe bei Amazon gelistet sind. Hey, supa! Jetzt fehlen nur noch ein paar nette Online-Rezensionen von euch... Also wenn ihr Lust und Muse habt, dann würde ich mich sehr freuen, wenn ihr dort mal kurz vorbeiguckt und eure Stimme abgebt. ¡ muchas gracias !





05.09.2008 ~ Web 2.0 über alles.

Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Thanks for bookmarks!

Ich war heute mal wieder tätig. Programmiertechnisch. Man muss ja immer auf der Höhe von mindestens Web 2.0 oder höher sein. Darum gibt es jetzt bei menschjesus.de und godnews.de diese schönen kleinen Buttons, mit denen man mit nur einem Klick besagte Websites schön bei Mr. Wong oder ähnlichem verlinken, Bilder (und e-cards!) an Pinnwände befördern oder sonstige angesagte Web 2.0-Sachen machen kann. Also, Kinners, dann mal flugs pp11 bookmarken ... oder bei www.facebook.com an die Pinnwände eurer Freunde heften...





26.08.2008 ~ BMW gefällig?

Das ist er!

Wie weiter unten schon zu lesen ist, haben wir gerade ein Auto über. Schnittiges Teilchen. Aber für unseren Stadtteil und die dazugehörige Parkplatzsituation definitiv zu groß dimensioniert. Vor allen Dingen brauchen wir in einer Stadt wie Hamburg einfach kein Auto. Und unser niveadosenblauer Lupo würde uns umbringen, wenn er für einen 3er BMW das Feld räumen müsste. Der weiße Riese stand übrigens überwiegend in der Garage und hat - trotz stattlichem Alter - kaum Kilometer auf der Uhr. Und wurde natürlich von meinem Vater regelmäßig gewienert und gehegt. Interesse? Bitte einfach melden. Der Kleine (äh, Große) freut sich über ein neues Herrchen/Frauchen!





18.08.2008 ~ Aliens im Computer!

iview aber komisch aus

Am Wochenende wurde ich über die Fähigkeiten meines Computers aufgeklärt. Der hat nämlich eine hübsche kleine Kamera oberhalb des Displays, mit der man mal eben schnell ein Bilchen oder gar Filmchen von sich aufnehmen kann. Ich hatte auch schon mit diversen, eingebauten Filtern herumprobiert, die das Aussehen dann on top auch noch etwas ... na ja, ... nicht gerade schöner machen. Aber die viel Spaß machen. Am Samstag durfte ich mir dann vorführen lassen, dass es noch unzählige Filter gibt, die ich noch gar nicht entdeckt hatte. Wie ihr sehen könnt, hatten wir unseren Spaß :-D





11.08.2008 ~ An der Raststätte ausgesetzt!

Zwischen Landau und Hamburg lebt er jetzt sein Leben am Baum...

Wir waren am Wochenende mal wieder in der Südpfalz: 20-jähriges Abi war angesagt! Es war der Hit! Viele haben sich versammelt auf der legendären und klassentreffenbewährten Insel der Burrweiler Mühle! Sogar ein paar Lehrer haben sich zu uns verirrt, was auch sehr sehr nett war! Und ich und mein Deutschlehrer, Herr Mohr, konnten endlich Frieden machen, gell Ulli! :-) Alles war, wie es sich gehört: Manche (die Männer) sind dicker und manche (die Frauen) dünner geworden. Und viele sind erstaunlicherweise sowas von immer noch so geblieben, wie sie schon damals waren. Das tat echt gut, das zu erleben. Schönen Gruß an (die wenigen), die nicht dabei sein konnten: Tut mir ja wirklich leid, ihr habt mächtig was verpasst... Zurück gen Hamburg fuhren wir mit meines Vaters altem BMW. Äh, braucht jemand von euch einen gebrauchten BMW? Dann meldet euch bitte gern bei uns. Der ist über. Und über hatten wir auch dieses doofe Pandadings, das meine Eltern in irgendeinem Anflug von wasweißich an ihren Rückspiegel geklemmt hatten. Das wurde auf der nächstbesten Raststätte rausgeschmissen. Aber natürlich nur weil der Panda von diesem unnatürlichen Platz - einem Rückspiegel - wieder in seine natürliche Umgebung - einen Baum - befördert werden sollte. Und da hängt er nun. Wer weiß, wer ihn mal findet ;-)) Wenn ihr irgendwann vorbei kommt, bringt ihm doch ein paar Eukalyptus-Bonbons mit (ach nee, das waren die ja Koalas, die darauf stehen...dann eben Bambus-Bonbons) - und grüßt ihn nett von uns!





04.08.2008 ~ Nice Weekend!

Der neue godnewsletter ist raus!

Letzte Woche war ganz schön arbeitsintensiv, spannend, ereignisreich und echt proppevoll. Am Samstag stand auf meiner To-Do-Liste,, mich mal wieder einem neuen godnewsletter zu widmen - der letzte ist schon ein paar Monate her. Da ich ja im vergangenen Jahr alle Feiertage durchexerziert hatte, müssen nun andere Themen zum Anlass für sinnige Aktionen herhalten. Ich war "fleißig" die letzten Tage, habe neue wallpapers gestaltet und die e-card-Abteilung aktualisiert - also genug Stuff, worüber ich im Newsletter hätte berichten können. Aber ich hatte auch Lust, on top noch eine neue, witzige Aktion über den Äther zu schicken. Also: Was für ein Thema könnte jetzt fällig sein?
Klar: Urlaub! Wir sind zwar nicht weg (weil wir ja schon fett weg waren, diese Jahr...), aber der Rest der Nation ist entweder noch nicht weg, noch weg oder schon zurück. Gut, es geht also um Urlaub und dessen Nachwirkungen. Es geht um den Urlaub im Alltag. Es geht um unseren Rhythmus. Es geht um den Miniurlaub, den wir uns jede Woche gönnen sollten/könnten/müssten. Der Samstag war ausgefüllt mit e-card-Gestaltung, Texten, Recherchieren und und und. Das hat Spaß gemacht und ich hatte einen Lauf. Am Ende des Tages stand alles und ich blickte freudig auf den Montag, an dem der frische Newsletter an sage und schreibe 1465 Leute weltweit rausgehen wird - das ist immer wieder aufregend, kann ich euch sagen... ;-)
Aber zwischen Samstag und Montag kommt noch der Sonntag. Der Tag, der bei mir - wie bei vielen - als Miniurlaubstag herhalten darf (da bleibt zum Beispiel mein Computer so was von aus...). Aber am Sonntagvormittag wollte keine rechte "Urlaubsstimmung" hochkommen. Ich hatte nur mäßig gute Laune und fühlte mich irgendwie nicht besonders entspannungsfähig. Nach kurzem Straucheln, erlaubte ich mir einfach genau so zu sein, wie ich gerade drauf war. Und alles nahm seinen entspannten Lauf: Ich war in keiner Kirche und dennoch hatte ich das Gefühl, Gott ist mir ganz nah und bestärkt mich unablässig darin, genau so zu sein, wie ich mich gerade fühle. Ungezwungen und schluffig, wie auch immer. Im Gegensatz zu Ingbert hatte ich keine Lust, dass wir zusammen Musik machen. So klimperte er zuerst alleine auf seiner Gitarre herum und irgendwann machten wir - ganz ungezwungen - doch zusammen Musik. Ganz locker. Lecker Spätstücken, erzählen, Sonne auf den Bauch scheinen lassen, mit Freunden und Kind auf dem Spielplatz abhängen. Mit anderen Freunden über den Kiez ziehen, lachen, relaxen, träumen... toll! Jetzt ist der Montag da, der godewsletter geht gleich raus und ich bin erfrischt für eine brandneue Woche... Wow!





02.08.2008 ~ Um die Häuser gezogen.

Tolle Fotomotive quasi vor der Haustür!

Diese Tage war ich mal wieder mit meiner feinen Kamera unterwegs. Das ist eigentlich keiner Erwähnung wert, weil mich die Gute praktisch überallhin begleitet... Aber ich war nicht nur so unterwegs, sondern auf Motivsuche. Hier im Viertel gibt es unzählige Graffitis. Und teilweise soo obercoole Motive, die musste ich einfach mal dokumentieren. Diese ganzen Tags dagegen, nerven echt dezent. Allerdings habe ich gerade entdeckt, dass es Leute gibt, die sich selbst für diese Schmierereien begeistern können. Ach, was man nicht alles auf der Welt und im Internet finden kann... ;-)))





28.07.2008 ~ Zugeschlagen.

Die Alte mit ner Neuen.

War eben mit Christian zum Lunch. Und angeregt durch seine supercoole Sonnenbrille, huschten wir zum Nachtisch gleich noch kurz beim Optiker auf der Schanze vorbei und suchten gemeinsam eine für mich aus... Wie ihr oben sehen könnt: Sehr groß, sehr weiß, sehr klasse :)) What a cooles Wetter! Aufgrund dieser Regentragödie letzten Montag traut sich jetzt zumindest keiner mehr, sich über die Hitze zu beschweren :) Habe noch eine Empfehlung für alle Hamburger: Elfen im Park spielen wieder im Wohlerspark. Wir waren gestern dort und es war so amüsant.





26.07.2008 ~ Tagebucheintrag: Sonne!!! :)))

Ein Beweis-Foto auf dem Balkon vorm Computer

Endlich ist wieder Sommer! Ich sitze mit meiner Mühle auf dem Balkon und mache für euch dieses Beweisfoto. Außer Wetterbericht gibt es aber heute auch noch wirklich interessante Dinge zu berichten: Ich war heute nämlich bei truetv. Dort wurde ein Interview aufgezeichnet, wo es um godnews, die Godcards und überhaupt Gott und Kreativität ging. Hat Spaß gemacht! Die Sendung wird im Oktober ausgestrahlt werden. Ich werde dann rechtzeitig an dieser Stelle berichten... Und dann habe ich dieser Tage noch etwas entdeckt. Ich habe eine weitere eineinhalbstündige DVD mit einem Vortrag von Rob Bell angeschaut (über die andere könnt ihr weiter unten schon lesen): The Gods aren't angry. Oha, das hat meine Vorstellung von Gott und der Welt auch mal wieder interessant auf den Kopf gestellt und durchgerüttelt! Prädikat: Sehr empfehlenswert - aber nur, wenn ihr bereit seid, euere Weltvorstellung mal zu überdenken. So, jetzt wird's hier bald was zu essen geben und dann zwischern wir ab zu Freunden in den Garten. Ahhh...ich liebe Sommer!!





21.07.2008 ~ Tagebucheintrag: REGEN!!! :(

10 Jahre Tagebuchkalender bei Präsenz Kunst und Buch. Echt super!

Es regnet und regnet und rrr...wo ist der SOMMER??????? Ok, Wetter hin oder her. Wenn schon nicht strahlender Sonnenschein die Gemüter ganz natürlich erhellt, möchte ich wenigstens mit zwei erfreulichen Berichten den Tag ein bisschen verschönern.
Erstens: Es gibt seit kurzem etwas sehr besitzenswertes bei Präsenz Kunst und Buch, das allerdings dezent erklärungsbedürftig ist. Und weil ich es so klasse finde, möchte ich es kurz erklären. Es handelt sich um einen 10 Jahres Kalender, der ... ach, warum lange hier herumtexten. Ein paar Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Guckt es euch einfach mal an! Hier habe ich es für euch hochgeladen. Die hübsche Animation sollte selbsterklärend sein.
Und zweitens war ich gestern in einer sehr empfehlenswerten Ausstellung in den Deichtorhallen: Fischli und Weiss - Fragen und Blumen. Das hat richtig Spaß gemacht. In dem Raum, in dem sich die Tonskulpturen "Plötzlich diese Übersicht" befinden, faszinierten mich nicht nur die wirklich witzigen Knetsachen, sondern auch, dass alle Leute nicht anders konnten, als mit superbreitem Grinsen durch den Raum zu wandern. Ganz im Gegensatz zu den Gesichtern, die üblicherweise in Ausstellungen herumlaufen... Also, wenn ihr euch was Gutes tun wollt, geht in diese Ausstellung - und notiert dann in euren 10 Jahreskalender, dass ihr was wirklich schönes unternommen habt...





08.07.2008 ~ Es sickert l a n g s a m durch...

Schöne Post ist immer gerne empfangen...

Gestern erreichte mich eine nette Mail: "Hallöchen, schöne Grüße ins wunderschöne Hamburg. Bin gerade total begeistert aus der Buchhandlung gekommen mit dem "Mensch Jesus"-Postkartenset unterm Arm - und die Begeisterung hat sich noch enorm gesteigert als ich gesehen habe, dass es noch mehr "Sonnenuntergangfreie" Postkarten gibt. Hatte mich schon immer gefragt wieso sich denn kein grafikbegabter Mensch den christlichen Postkarten erbarmt! Super, dass es aber doch passiert ist." Solche Mails bekomme ich gern. Die ist doch nett, oder? Auch mein Buchhändler um die Ecke hat die Karten endlich (!) im Angebot. Dennoch: Da geht noch was! Mir begegnen immer noch baff erstaunte Zeitgenossen, die sich ein Loch in den Bauch freuen, wenn sie auf die Karten stoßen...weil sie bisher noch keinen blassen Schimmer von deren Existenz hatten... Also bitte, kommt, sagt es allen weiter! Ich rede mir hier den Mund fusselig. Aber wer hört schon auf mich ;) Habt ihr Ideen, wie man die Geschichte noch bekannter machen kann? Dann schreibt mir eure Ideen! Bitte! Danke!
Ach so, noch was: Seid ihr bei www.facebook.com? Dann connected euch doch mit mir und/oder werdet Fans von www.godnews.de und/oder von www.menschjesus.de Würde mich sehr freuen!!





02.07.2008 ~ There is a lot more than soccer in Brasil:

Einfach mal vorbeiklicken oder gleich hinfahren...

Liebe Hamburger und solche, die es gern wären oder werden wollen, es gibt einen neuen wunderhübschen Laden in der Hansestadt: www.av-paulista.de. Er liegt strategisch günstig am Hafen, mitten im Portugiesenviertel und beherbergt schöne, ungesehene, verrückte, bezaubernde, lustige, begehrenswerte Designsachen aus Brasilien. Annett Kiener, die selber lange Jahre in Brasilien gelebt hat, hat brasilianische, junge Designer und Messen besucht und zusammen mit ihrer in Brasilien lebenden Mutter eine exklusive Sammlung schöner Objekte zusammengestellt, die es jetzt zu bestaunen und vor allem auch zu kaufen gibt. Echt mal was anderes! Das Corporate Design ist auch ein bisschen brasilianisch, aber vor allem hamburgisch: nämlich von www.ps145.de





30.06.2008: 17 Uhr ~ Kahlschlag.

Licht in die Bude!

Erst hört man von mir hier tagelang nix und dann gleich zwei Einträge an einem Tag! Vor meinen Augen spielt sich aber auch etwas zu Schönes ab, als dass ich euch nicht direkt und zeitgleich davon berichten will. Mein Baum vorm Arbeitszimmerfenster muss heute ein paar Blätter und Äste lassen. Zum Glück wird er nicht gefällt, aber immerhin ganz schön ausgedünnt. Und das heißt für mich: Endlich mal wieder freier Blick gen Himmel. Normalerweise ist mir der nur im Winter vergönnt. Im Frühling/Sommer werden die Blätter zu einem dichten Dach und die Sonne ist wech. Der Kletterknabe, der hier zugange ist, ist ganz schön wendig. Das könnte ich wirklich auch gern, so smooth einen Baum raufklettern...! Oha, jetzt scheint ja richtig die Sonne auf meinen Schreibtisch!! WOW!!! Und heute gibt es noch eine News: Eva ist jetzt auch bei facebook dabei. Immer diese ganzen Communities. Ich weiss schon gar nicht mehr, wohin mit den ganzen Passwörtern und Usernamen. Wie macht ihr das denn???!!! So, das wars jetzt aber für heute. Und, nicht vergessen: Lasst die Sonne rein!





30.06.2008: 14 Uhr ~ Schlusspfiff.

Das letzte Tor ist geschossen!

Gestern gab es auf dem Jungschen Balkon ein lustiges Bild zu erspähen: Wir beide mit zwei Sesseln auf den Minibalkon gequetscht vorm Fernseher. JA: das Wetter war so schön lau, dass wir keine Lust hatten drinnen das EM-Finale zu gucken. Aber zu einem dieser übervölkerten Public-Viewing-Geschichten zu gehen, hatten wir auch keine Meinung... Und am Ende hat die bessere Mannschaft gesiegt. Tja, schade, aber gerecht. Und auch, wenn gestern vorerst mal Schlusspfiff war - die EM-e-card auf godnews.de ist immer noch zu verschicken. Weil dieselbige ja nicht EM-spezifisch, sondern für alle Fußballfans immer und jederzeit gültig ist.





17.06.2008 ~ Ich glaub', ich wander' aus!

Einfach mal vorbeiklicken...

Ich bin mal wieder fasziniert! Gerade eben habe ich mir eine DVD von Rob Bell reingetan. Über eine Stunde lang spricht der Knabe ohne Punkt und Komma und ohne das geringste Textblatt. Und spannt einen umwerfenden Bogen von der Schöpfungsgeschichte ins Heute. www.everythingisspiritual.com kann nur einen kleinen Einblick geben, aber immerhin. Mit diesem Menschen würde ich gern zusammenarbeiten! Die Gedanken, die der Gute da ausbreitet sind so was von wert, gedacht zu werden. Und, wie immer, ist das Ganze auch noch ungewohnt geschmackvoll - sehr stylish - in Szene gesetzt. Es macht einfach Spaß zuzuhören. Klasse! Am Samstag Abend war ich kurzerhand und superspontan mal für 3 Stündchen in Hannover auf dem Sommerfest von SAIKU. Am Wochenende starteten die dort eine 24/7-Prayer-Woche... hatte ich nicht kürzlich noch davon geredet... :-)





13.06.2008 ~ Freitag der Dreizehnte. Na und?!

Warum hier dieses Bild? Ja, frag dich mal...

Ich lese gerade ein Buch, das mich etwas durcheinander bringt. Durcheinander bringen ist gut, finde ich. Nichts schlimmer und langweiliger, als immer den gleichen Stiefel fahren und nichts mehr merken... Es heißt "Der Schrei der Wildgänse". Der Originaltitel bringt es etwas besser auf den Punkt: "So you don't want to go to church anymore: An unexpected journey into the reality of the father's family". Einige gute Gedanken, über die Kirche und was Jesus damit gemeint haben könnte. Die Rahmenhandlung ist etwas irritierend und wirkt dezent gestelzt. Aber wenn man darüber wegliest und die paar guten Sätze rausfischt, die wirklich wert sind bedacht zu werden, kann man auf gute Anregungen stoßen. Ach, und wenn ich schon am Buchempfehlen bin - supergut: "Red Moon rising". Ich hab's verschlungen!!





07.06.2008 ~ La holla!

Gerade noch rechtzeitig zur EM eine e-Fan-card online...!

Uff, äh, olé, gerade noch geschafft! Vorgestern ging ein superspontaner godnewsletter raus: Gerade noch rechtzeitig zur EM. Die Idee zur Fußballkarte lag schon lange in der Schublade, aber irgendwie hatte ich es, vor lauter Arbeit, ganz verdaddelt, dass dieses Kartenmotiv ja auch eine wunderhübsche e-card werden könnte. Also, gesagt, programmiert. Jetzt ist sie raus und einfach oder vielfach verschickbar, die Fan-e-card zur Fußball EM! Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, gibt es noch viele andere Nettigkeiten, die hier täglich erfunden werden. Die sind aber leider großteils noch nicht spruchreif - sprich, meine Kunden wissen noch nix von ihrem Glück, dann kann ich das hier auch leider noch nicht ausplaudern. Was es aber noch zu berichten gibt: Wir waren letztes Wochenende in der Pfalz zum Startschuss der Wohnungsauflösung (alle, die hier regelmäßig vorbei schauen, wissen, in welchem Zusammenhang, alle anderen müssen mal ein bisschen weiter unten lesen...) War ganz schön anstrengend! So eine große Wohnung voller Sachen, die einen an vergangene Tage erinnern! In einem Schrank im Keller fand ich z.B. einen Kinderschlafsack, den ich noch von meinen Babyfotos kenne... Und immer wieder die Frage "Wegschmeißen oder aufheben? Wohin mit all den Sachen?" Verrückt! Nachdem wir wieder zu Hause am Paulsenplatz waren, habe ich erst mal unsere eigenen Schubladen und Schränke untersucht und Unwesentliches über den Jordan geschickt. Kaum zu glauben, was sich in einem Leben so alles ansammelt!





20.05.2008 ~ Happy Birthday, Gisela!

Bei godnews.de gibts wieder was Neues!

Es gab mal wieder einen godnewsletter mit leckeren Neuigkeiten. Was ich nämlich schon urlange geplant hatte, wird jetzt endlich wwwirklichkeit: Geburtstags-e-godcards. Und nicht nur das, die ursprüngliche Idee war eigentlich, e-Einladungen zu gestalten. Jetzt gibt es sie! Plus Grußkarten, plus ...on top...das Ganze auch in Englisch! Wow, godnews goes international... :-) Auf www.godcards.de kann man ab SOFORT die neuesten Kartenentwürfe (auch die Geburtstagsmotive) nicht nur begutachten, sondern endlich auch KAUFEN!! Juppheidi! Und nicht nur dort: Das volle Programm gibt's ab jetzt auch im Buchhandel - und wenn euer Händler die Karten noch nicht im Programm haben sollte, dann könntet ihr ihm ja mal einen kleinen Hinweis auf dieses Manko geben... :-)





09.05.2008 ~ Ich hab's getan.

So siehts aus...

Ein neues Digitalgerät ist am Paulsenplatz eingezogen... :-) Für ein iPhone wird hier einfach zu wenig mobil telefoniert. Aber seit der iPod touch die gleichen Features im Angebot hat, wie das o.g. mobile Endgerät von Apple (jaja, klar, natürlich ohne Telefon) und ich schon sooo lange nach einem gebührenden Nachfolger für den einfach nicht mehr gescheit synchronisierenden Palm gesucht habe...war es jetzt mehr als überfällig bei Apple einzukaufen. Und ich muss schon sagen: es macht sehr viel Spaß, das Teil! Mp3-Player ist schön, aber es ist einfach gut, jetzt einen prima PDA zu haben, der mit dem Mac perfekt zusammenarbeitet. Das ist sehr fein. Aber, obwohl jetzt natürlich erst mal Touchi ausprobieren angesagt war, wurde trotzdem fleißig weiter gearbeitet: Bei www.godcards.de ist jetzt die neueste Kollektion eingepflegt. Wer die letzten Kartenentwürfe begutachten möchte, kann dort mal vorbei schauen. Daneben entstehen am pp11-Schreibtisch neue Logos und Firmen-Corporates und einige schöne Ideen, die dann bald auch hier begutachtet werden können. Kommt Zeit, kommt Neuigkeit.





30.04.2008 ~ tatütata

Draussen gehts zur Sache

Wir wohnen nicht weit von der Schanze entfernt, ca. 5 Gehminuten. Das kann man hören an einem Tag wie diesem. Morgen ist der 1. Mai und das heißt, hier auf unserem Kiez herrscht Ausnahmezustand. Ingbert macht gerade einen kleinen Kontrollgang Richtung Schulterblatt. Mal sehen, was er gleich berichtet. Auf der Stresemannstraße dominiert jedenfalls im Moment Blaulicht und Sirene. Und ganz nebenbei: Nicht zu vergessen, morgen ist ja nicht nur 1. Mai, sondern auch Himmelfahrt...





23.04.2008 ~ Frühjahrsputz

Kaum wiederzuerkennen mein Schreibtisch>>!

Gestern und heute hat sich die Sonne in Hamburg voll einen gegeben: ohne Ende hat sie sich über die Stadt erschienen. ENDLICH!! Da lebt der Mensch auf! Wahrscheinlich war sie so über den Anblick meines Schreibtisches verwundert, dass sie sich keinesfalls den guten Blick von Wolken versperren lassen wollte... Wer schon mal am Paulsenplatz einen Blick ins Arbeitszimmer geworfen hat, kennt meine Stapel, die sich rechts und links von mir auftürmen. Ähem, auftürmTEN! Ich habe ihnen in den letzten Tagen den Kampf angesagt. Und inzwischen ist mein Schreibtisch so was von aufgeräumt. Kaum wieder zu erkennen! Ein leerer Schreibtisch, nur noch das Nötigste darf sich darauf einfinden! Das ist ein ganz anderes Arbeiten. Voll toll! Und auch die Sonne kann kein einziges Staubkorn mehr anstrahlen - alles blitzblank und reingewienert. Ach ja: Danke übrigens für diverse Rückmeldungen auf den godnewsletter! Es scheint doch einige Leute zu geben, die sich an den Bildschirmhintergründen, die es auf godnews.de gibt, erfreuen und lauthals nach mehr rufen. Und menschjesus.de kommt offensichtlich auch nicht schlecht an. Das freut mich. Eigentlich noch mehr, als der Anblick meines Schreibtisches :-)





18.04.2008 ~ Echt toll!

Super Film! Hat den Grand Prix echt verdient!

Eine Sache noch, zum Thema Berlin und ADC: Dieses Jahr wurde seit langem mal wieder ein Grand Prix vergeben. Das ist eine Arbeit, die es wirklich verdient hat, vor allen anderen besonders hervorgehoben zu werden. Die begehrte Trophäe bekam heuer ein Film, der auch wirklich sehr klasse ist!
Nicht ganz so trophäenhaft, aber auch ausgezeichnet: Heute gab es einen neuen godnewsletter...auch schön :-)





14.04.2008 ~ Durchgestartet.

menschjesus.de ist wieder online!!!

Von letztem Mittwoch bis gestern war ich, wie alle Jahre wieder, in Berlin. Der ADC tagte in den Premium Hallen und ich durfte dort mit vielen anderen Kollegen und Kolleginnen die Werbung unseres Landes unter die Lupe nehmen. In der Jury "Integrierte Kampagnen" haben wir lange und breit darüber diskutiert, was nun kreativ und medaillenwürdig ist und was nicht... Schön war, mal wieder ein paar alte Gesichter zu sehen und stundenlang zu fachsimpeln. Habe auch überraschenderweise Menschen getroffen, die ich dort gar nicht vermutet hätte, aber deren Wiedersehen mich sehr erfreut hat: Gell, Dominik und Thomas und Peter... :-) Jetzt bin ich aber erst mal wieder hier am Paulsenplatz zugange. Habe den Schreibtisch übervoll und muss nun endlich ran an meine ganzen vielen schönen Projekte. An einem habe ich heute den halben Tag herumprogrammiert: www.menschjesus.de ist wieder online!!!!!!!!!!! Nachdem ich letzte Woche haufenweise Reinzeichungen für den Verlag fertiggestellt hatte, und wir kurzerhand entschieden haben, dass Mensch Jesus nicht als Adventskalender im Dezember, sondern als Postkartenset im Mai auf den Markt kommt, muss nun die Website auch nicht länger verwaist und bilderlos im Netz herumlungern. Ihr könnt ja mal vorbei schauen: Einige neue Motive sind dazugekommen! Und, wie schon erwähnt, ab Mai sind 12 Motive als wunderhübsche Postkarten erhältlich :-D





01.04.2008 ~ (April-)Scherz beiseite.

Fehllandung in Bangladesh

Eigentlich hatten wir einen Flug gebucht, der uns nach Kalkutta hätte befördern sollen. Hat er aber nicht. Wegen Nebel überm Zielflughafen zog es unser Pilot vor, uns in Bangladesh abzusetzen... Nach ewigem Gewarte auf dem Flughafen von Dhakar wurden wir irgendwann mit unglaublich schrottigen Bussen in unglaublich noble Hotels gekarrt, um ein Nickerchen machen zu können und darauf zu hoffen, dass wir doch noch irgendwann in Kalkutta einlaufen. Mit 24-stündigem Delay kamen wir dann auch am gebuchten Ort an. Was für ein Angang - äh, -flug! Nachts um 1 durch Kalkutta brausen. Menschenleere Stadt - äh, menschenleer? Mitnichten! Viele Gehwege sind belagert mit schlafenden Menschen. Auf Rikschas, Fahrradanhängern, Verkaufsständen oder direkt auf dem Bürgersteig liegen sie aufgereiht. Dazwischen im Müll herumwühlende Hundegerippe mit abbem Fell. Uff! Und morgens - wir hatten uns vorsorglich was in die Ohren gestopft, um ein bisschen länger schlafen zu können - ein Lärm, der buchstäblich zum Himmel schreit: Hupen ohne Ende, Straßenlärm, Straßenbahn, Straßenarbeiten ... und eine Hitze, die sich mit dicker Curry- und Diesel-geschwängerter Luft und Staub vermengt. Doppeluff! Welcome to India! Es ist interessant, zu erleben wie hier alle denken, so wie sie leben sei ganz normal. Genauso wie in Deutschland alle denken, wie sie leben sei ganz normal. Und doch liegen beide Lebenskonzepte so dermaßen diametral auseinander! Das Schild, das ihr oben seht, hing übrigens an besagtem Flughafen in Bangladesh... man sagte mir, dass die Maschinen statt in Kalkutta hier häufiger mal "notlanden". Also kein Wunder, dass die dort so einen Raum zur Verfügung stellen ;-)





28.03.2008 ~ Wo soll ich anfangen?

2.600 Bilder wollen gesichtet werden...

Gaaanz langsam registrieren wir, dass wir wieder in der Heimat angekommen zu sein scheinen. WOW, was für ein Land, Indien!! Und wie soll ich davon hier auf dieser kleinen Fläche berichten: Gefühle, Gerüche, Gehupe, Gefahren, Gewusel, Gesichter, Gebäude, Geräusche, Gefährte, Gebirge, Gewänder, Gestalten...??? 2.600 Fotos und Filmschnipsel haben wir mitgebracht!!! Das will erst mal alles gesichtet werden! Aber eins kann ich schon mal sagen: Diese Reise war ein großer, weiter Blick über meinen kleinen Tellerrand! Und das, obwohl wir in der Tat schon an einigen Ecken unserer Erde unterwegs waren. Was da kulturell, geistlich, gesellschaftlich, politisch, und überhaupt (z.B. auch verkehrstechnisch - uaaah!!!) abgeht sucht wirklich seinesgleichen - eine Ambivalenz, die einen jede Sekunde aufs Neue herausfordert. Ingbert stand vorgestern gedankenversunken an der Stresemannstraße (eine der dickeren Hamburger Straßen) und bemerkte in sich den Gedanken aufsteigen "Mmmm, endlich mal wieder leckere, saubere Stadtluft atmen!"... Offen gesagt, war Indien nicht gerade mein Traumreiseziel. Hätten wir nicht gute Freunde dort, hätte es uns, glaube ich, erst mal anderswohin gezogen. Wir waren vor allem im Nordosten - Kalkutta, Siliguri, Darjeeling, Kalimpong, Gangtok (Sikkim) und am Ende noch in Delhi, Agra und Jaipur unterwegs. Mit den unterschiedlichsten Gefährten sind wir durchs Land gereist: Sammeltaxi, Jeep, Bus, Flieger, Bahn (Toy Train!), Rikscha, Tucktuck... Vieles von dem, was ich in den letzten dreieinhalb Wochen erlebt und gesehen habe, muss ich erst noch verdauen ... überdenken ... dechiffrieren. Indien, ein ständiges Nebeneinander der krassesten Gegensätze! Und anders als bei uns, ist Spiritualität dort allgegenwärtig. Hmm, ist das bei uns wirklich so anders? Vielleicht merken wir gar nicht, wie christlich unsere Kultur durchwoben ist? Muss ich noch drüber nachdenken...





26.03.2008 ~ Anwesenheitsnotiz.

Sind mal kurz weg...

Wieder daheim! Wir waren in der Zwischenzeit mal kurz in Indien ;-)) Jetzt sind wir am Paulsenplatz zurück und müssen uns erst mal etwas sortieren. In den nächsten Tagen wird dann ausführlicher berichtet... :-))





29.02.2008 ~ Neues Logo.

Im Moment nur ganz rudimentär die Website. Aber immerhin...

Um mal von etwas anderem zu erzählen, als immer nur godnews, Godcards und Konsorten gibt's heute einen Blick auf ein neu gestaltetes Corporate Design. insideout Marketing Ltd. - das ist Florian Krumrey, langjähriger Tennisprofi und jetzt im Sportmarketing unterwegs. Er kennt sich aus in der Szene und vertritt interessante und bekannte Leute. Auf der - im Moment noch spartanischen - Website www.insideoutmarketing.de bekommt man immerhin einen kleinen Eindruck von seinem Angebot. Aber auch vom neu gestalteten Logo und Claim und Corporate Design. Meine aktuellen Projekte findet ihr übrigens auch immer übersichtlich aufgelistet unter www.ps145.de





26.02.2008 ~ Neuigkeiten im Postfach...

Die neue e-card zu Ostern - jetzt schon raus!

Heute ging ein neuer godnewsletter an nicht weniger als 1364 email-Adressen! Es gibt nämlich jetzt schon eine neue Oster-e-card zu bestaunen und so ein paar Neuigkeiten ... die für pp11-Leser natürlich keine Neuigkeiten sind, weil hier ja immer das Neueste brühwarm zu lesen ist :-D Aber ein Besuch bei godnews lohnt sich ja immer. Und die Oster-ecard ist heute hier wie dort neu im Netz.





16.02.2008 ~ Nix los?

Der Schreibtisch - und die Seele brennt.

Wer auch immer diesen "Blog" hier verfolgt könnte auf den Gedanken kommen, am Paulsenplatz ereigne sich in der letzten Zeit wohl nichts Berichtenswertes. Weit gefehlt! Hier ist so viel los, dass kaum Zeit bleibt, an dieser Stelle über all das Viele Protokoll zu führen. Haufenweise Projekte, die ordentlich bearbeitet werden wollen und eben die Geschehnisse in der Familie (s.u.) haben alle Konzentration und Zeit auf sich gezogen. Ich muss sagen, letzte Woche musste ich - neben einem brennenden Schreibtisch - auch einen heftigen Brand in meiner Seele in den Griff bekommen: Es ist eines, ob einem der Tod seines Vaters via Telefon berichtet wird ... und ein viel Größeres, wenn man dann in die menschenleere Wohnung kommt, aus allen Schränken und jeder Ecke einem Details und Zeitzeugen aus seiner Kindheit und Jugend anstarren (die jetzt irgendwie wohnungsaufgelöst werden wollen...!) und wenn einem gewahr wird, dass die bisherige Heimat in naher Zukunft keine Adresse mehr hat. In einem guten Buch über den Umgang mit Trauer habe ich gerade einen treffenden Satz gelesen: "Der Verlust von Kindern bedeutet Verlust von Zukunft, der von Eltern hingegen Verlust von Vergangenheit." Das stimmt wirklich. Und das ist etwas, das neben einem übervollen Schreibtisch jetzt erst mal gewuppt werden will...





07.02.2008 ~ Gang nach Canossa.

Damals kaufte mein Vater für meiner Mutter Grab für uns alle je eine Rose...jetzt kaufe ich ihm eine...

Morgen steht uns eine Beerdigung bevor. Keine schöne Veranstaltung. Erschwerend kommt hinzu, dass am gleichen Ort vor drei Jahren meine Mutter zu Grabe getragen werden musste. Und nun schon wieder einer... :-(





31.01.2008 ~ Deine Stimme ist gefragt!

hier klicken und für godnews.de stimmen - bitte :-)

Zur Abwechslung gibt es hier mal wieder etwas ganz schön positives zu berichten. Die Fachjury der EKD hat entschieden: godnews.de ist unter den 10 nominierten Websites für den webfish 2008! Bitte gleich bei der Online-Abstimmung vorbeiklicken und für godnews.de stimmen - falls ihr auch der Meinung sein solltet, dass godnews.de auf's Treppchen kommen soll....:))).....DANKE!!





23.01.2008 ~ Hope of the nations.

Manchmal sieht alles negativ aus. Richtig betrachtet, steckt aber ein positives Bild darin...

Heute morgen hörte ich ein Lied von Brian Doerksen. Das tat mir gut. Darum habe ich mir jetzt einfach mal erlaubt, den Text abzutippen. Zur Ergänzung dessen, was ich gestern geschrieben habe:

Jesus hope of the nations
Jesus comfort for all who mourn
You are the source of Heavens's hope on earth

Jesus light in the darkness
Jesus truth in each circumstance
You are the source of Heaven's light on earth

In history You lived and died
You broke the chains You rose to life

You are the hope living in us
You are the rock in whom we trust
You are the light
Shining for all the world to see

You rose from the dead conqering fear
Our Prince of Peace drawing us near
Jesus our hope living for all who will receive
Lord we believe





22.01.2008 ~ Hmmmmmmmmmmmm.

So sahen sie aus, die beiden...

Gestern früh erhielt ich einen traurigen Anruf. Ich hatte vor drei Jahren schon einmal so einen. Damals war meine Mutter - ein Tag vor Weihnachten - verstorben. Nun war es wieder soweit: Mein Papa ist letzten Freitag in seinem Lieblingssessel eingeschlafen und nicht mehr erwacht... Ich kann's kaum in die Tastatur tippen. Die Tränen stehen mir in den Augen und vernebeln mir den Blick. Muss ich das im Internet aufschreiben? Ja, ich will! Auch der Tod gehört zum Leben. Hier gibt es vieles Schönes, Ermutigendes und Frohmachendes zu lesen. Warum nicht auch diese Seite der Medaille? Ich finde es superschade, dass ich nicht bei ihm war - in seiner letzten Stunde. Nur sein kleiner Hund war treu an seiner Seite. Mein Vater war nicht krank und er musste nicht leiden. Zweiundachtzig wäre er dieses Jahr geworden. Man fand ihn völlig entspannt in seinem Sessel und das war's. Ein Tod, wie man ihn sich wünscht, wenn man ihn sich wünschen würde.
Aber wo ist er jetzt? Welche Beziehung hatte er zu Gott? Wurde er gleich nach seinem letzten Einschlafen in Gottes Armen in Empfang genommen? Ich kann nicht sicher sagen, dass er da ist, wo ich ihn mir wünschen würde. Ich weiß es nicht, ob ich ihn wieder sehe. Das macht mich doppelt traurig. Aber jeder Mensch hat seinen Willen, nach dem er sich entscheidet. So eben auch mein Vater.
Es ist nicht schön, einen Menschen zu verlieren. Wenn Eltern sterben, nehmen sie obendrein auch noch etwas von einem selber mit. Und wenn dann plötzlich beide weg sind, ist das noch einmal anders. Auf einmal ist man kein Kind mehr.
Mir gehen viele Gedanken durch den Kopf. Szenen, Bilder, Begebenheiten aus meiner Kindheit, Jugend, Schule ... und natürlich auch die jüngste Zeit. Was habe ich ihn noch nicht gefragt, was ich ihn jetzt nie mehr fragen kann? Ist er in dem Wissen gestorben, dass ich ihn lieb habe?
Stirbt jemand so überraschend, hat man keine Zeit mehr, sich zu verabschieden. Die Geschichte ist einfach zu Ende und es gibt nichts mehr zu sagen, zu geben oder nachzulegen. Das ist nichts Neues, was ich hier schreibe. Und dennoch ist es immer wieder ein Mysterium. Ich habe ihn noch nie begriffen, diesen endgültigen Tod. Da ist der Mensch in seiner Stofflichkeit noch vorhanden. Die Person noch erkennbar. Und doch nicht mehr da. Nie mehr da. Das wird mich noch ein Weilchen beschäftigen. Kann man mit diesem Thema überhaupt jemals zu Ende sein? Jeder Tod reißt wieder aufs neue die gleichen Fragen auf. Fragen, die es wert sind, gestellt zu werden. Das ist vielleicht das einzig Gute am Tod - dass er uns erschüttert. Dass er uns hinterfragt. Dass er nicht locker lässt. Dass wir uns ihm alle stellen müssen und damit auch den Fragen, die er uns stellt. Ich bin froh, dass ich mir sicher sein darf, dass seit Jesu Auferstehung der Tod nicht mehr das letzte Wort hat. So krass er auch daherkommen mag. Er ist tot, der Tod - es lebe das Leben! Und die Jahreslosung kommt gleich zu Anfang des Jahres zur vollen Entfaltung! Die Hoffnung stirbt zuletzt? Nein, die Hoffnung ist unsterblich!





16.01.2008 ~ Schweigen der Lämmer.

4 Tage off...

Wir waren letzte Woche in Weitenhagen. Im Haus der Stille. Zur Einkehrwoche mit dem Thema: "Neue Hoffnung - neue Wege. Verheißungen der Gegenwart Christi für den Alltag entdecken als Perspektiven für das begonnene Jahr." Ich wollte es ja kaum glauben, dass die das, was sie da im Detail ankündigten, ernst meinen. Aber sie machten ernst: 4 Tage Schweigen...! Interessante Erfahrung! Mit 20 Leuten im Essraum und kein Mucks, außer das Geschirr plapperte, äh, klapperte. Es fiel mir leichter, als ich befürchtet hatte, das Schweigen. Und nachdem dann auch endlich mal die vielen Stimmen in meinem Inneren den Mund hielten, konnte Gott richtig losreden ... er hatte einiges zu sagen ... und er tat es auf seine unvergleichlich liebevolle Art - wow! Ich fühlte mich am Ende der Tage so megamäßig von ihm beschenkt, dass ich es noch kaum fassen kann, was da zwischen uns beiden abging! Also Einkehrtage mit ausgedehntem Schweigen - ich kann's jedem nur wärmstens empfehlen! Das Haus der Stille in Weitenhagen (bei Greifswald) übrigens auch: lecker Essen, gute Impulse jeden Tag, sehr einfühlsame Leute! Danke!





05.01.2008 ~ Aus die Maus...

Bisher hat er uns noch nie hängen lassen...

Gestern morgen - nach langem Hinundherüberlegen und Schreibtischfülleabwägen - entschied ich mich spontan, nach Tostedt ins CCT zu fahren. Ich wollte mir den Vormittagsvortrag von Ingolf Elßel während der Fasten- und Gebetswoche anhören. Tja, nix war's...ich saß in unserem Lupo und hörte nur noch düdeldüdeldüdeldüdel... düdeldüdeldüdeldüdel... düdeldüdeldüdeldüdel... keine Chance! Lupo will mich heute einfach nirgendwo hinfahren :-( Ochmenschschade! Jetzt habe ich meinen Schweinehund überwunden und dann macht der blaue Lupohund nicht mit. Okay. Dann habe ich eben doch zwei Stunden mehr, mich meinem übervollen Schreibtisch zu widmen. Andererseits hätte ich mir eine gute Portion guten geistlichen Input sehr gewünscht. Inzwischen ist aber alles wieder gut: Unser kleiner Blauer hat eine neue Batterie bekommen und ich habe mir das Verpasste unter www.medienquelle.info anhören und sogar ansehen können! Halleluja ;-)





02.01.2008 ~ Happy new Yeah!

Es geht weiter mit 2008...

Und, seid ihr gut rübergekommen? Ok, doofer Spruch! Und das gleich zu Beginn des neuen Jahres. Tut mir leid. Was allerdings um ein Vielfaches nervtötender ist, als blöde Jahresbeginnfragen, ist diese Sache mit den Krachern und Raketen. Jajaklar, macht Spaß, ist bunt, muss sein und so weiter. Ok, könnt ihr machen. Dass sie in dieser Unmenge abgefeuert werden müssen, werde ich trotzdem nie so ganz verstehen. Kaum zu toppen ist aber die Tatsache, dass offensichtlich viele dieser Böllerliebhaber dem Trugschluss erliegen, dass im Kaufpreis schon die Endreinigung mit drin sei... Jedenfalls war hier gestern mal wieder Ausnahmezustand: Wollte man wirklich vor die Tür, stand man augenblicklich knietief in Schwarzpulverpappmatsche, zerplatzten Flaschen, Raketenverpackungen und anderem Ekelkram. Also echt, Kinners, GEHTS NOCH??!! Ansonsten startete das Jahr ganz geruhsam. Ich habe gestern erst mal meine Godcard-Reste zusammengefegt und in hübsche Kartons ins letzte Eck verstaut. JA, mit dem Verkauf ist nämlich seit Neujahr Schluss. Die Karten gibt's ab jetzt nur noch beim Präsenz-Verlag und das ist wunderbar, weil ich somit ab 2008 keine Päckchen mehr packen, Rechnungen schreiben und bei der Post in der Schlange stehen muss. Habe gleich in der Nacht auf den 1.1.2008 auf godnews.de das neue Update ohne Shop raufgespielt. Danke an euch alle, die ihr bis zum Ende des Jahres noch tüchtig eingekauft habt - somit ist mein Restelager jetzt überschaubar. Ich freue mich auf 2008, und ihr?





29.12.2007 ~ Paaadie!

gefeiert, gemästet und bräsig auf dem Sofa

Alle Jahre wieder - so auch gestern war's hier wieder etwas lauter...sorry, liebe Nachbarn. Der Feiertagsmarathon im Hause Jung will wie immer nicht enden... Aber auch der letzte Geburtstag dieses Jahres musste natürlich, trotz all der überstandener und noch bevorstehender Feiertage, gebührend begossen werden. ;-) Die Bude war voll und die Bäuche am Ende des Tages auch. Hat mal wieder Spaß gebracht mit euch allen - ihr wart uns ein Vergnügen!





24.12.2007 ~ Frohe Weihnachten!

Frohmachende Festtage und dicken Segen für 2008!!!

Es ist soweit, Weihnachten, Heilig Abend ist da. Die Geschäfte sind inzwischen geschlossen, der Rummel hat ein Ende gefunden. Alles mündet jetzt in die Zielgerade... futternfeiernfuttern ist wohl allüberall die nächsten 3 Tage auf dem Programm. Bei uns gibt's schon seit einigen Jahren keine Weihnachtsgeschenke - Konsumboykott. Wir schenken uns lieber mal etwas unterm Jahr - ist überraschender und nicht so auf "Gibst du mir was, kriegst du auch was..." gepolt. Allen, die es lieber klassisch, beschererisch halten: Viel Freude und frohmachende Feiertage! Und vor allem nicht denjenigen vergessen, dessentwegen wir heute die weltgrößte Geburtstagsparty steigen lassen...! ;-)





19.12.2007 ~ Grüne Welle 2008!

e-card zur Jahreslosung 2008!

Der letzte godnewsletter für dieses Jahr ist heute rausgegangen. Und hiermit ist die neueste e-card zum Thema Jahreslosung für alle verschickbar... Wir wünschen euch Paulsenplatzbesuchern frohe Festtage und freie Bahn für 2008!





17.12.2007 ~ HHLA.

Bunte Lampen überall - sieht fast aus, wie die Weihnachtsdeko in der Mönkebergstr.

Wir waren mal wieder im weitesten Sinne an Ingberts Arbeitsplatz unterwegs: Containerhafen... Zu viert, plus kompetentem Fahrer - also in fast so einer Art Privataudienz - haben wir mit nem kleinen Bus den Burchardkai abgeklappert. Toll! Was da los ist... wer da wo mit was herumflitzt und was für dicke Pötte da herumliegen. Und wie man da den Überblick behalten kann... Nicht schlecht. Da jetzt aber schon so früh spät, äh, dunkel ist, ist das Fotografieren natürlich nicht so ergiebig. Und da man dort auch nicht eben mal einfach aussteigen und sein Stativ aufbauen darf, sind unsere Fotos alle mehr oder weniger dezent verwackelt. Macht nix. Hat Spaß gemacht. Und das ist ja die Hauptsache!





14.12.2007 ~ Lesen und Lachen.

Saulustiges Buch - nicht nur für Eltern!

Heute will ich euch mal was extrem Lustiges zu lesen empfehlen. Ich fand's jedenfalls sehr witzig. Wenn ihr wissen wollt, worum es geht und falls ihr vorhabt, an Weihnachten etwas zu verschenken, aber immer noch keinen blassen Schimmer habt, was ihr unter den Baum packen könntet, dann guckt es euch einfach mal an: www.eltern-krankheiten.de. Nina, ich hab mich echt beömmelt! Ach so, und nochwas zum Thema Weihnachtsgeschenke: Ich habe noch ein paar Classic-Godcards. Also, wenn ihr ein günstiges, schönes, immerwillkommenes Geschenk sucht, dann sichert euch noch was von der langsam zur Neige gehenden First-Edition. Die Karten gibt es nur noch bis zum 31.12.2007. Dann ist endgültig finito! Also hurtig bei godnews.de vorbeishoppen - das Jahr und die Karten gehen zur Neige!





09.12.2007 ~ Schmuddelwetterflucht!

Weihnachten allüberall

Ingbert und ich haben letzten Samstag kurzerhand entschieden, dass wir uns diese Woche mal eben für 4 Tage nach Barcelona absetzen und bevor Weihnachtsrummel und Schietwetter uns zu sehr in die Krallen kriegen noch mal kurz Sonne und Kultur schnuppern. Die Rechnung ist aufgegangen: Blauer Himmel, Sonne, 18 Grad, lauwarmes Schlenderwetter... Am 6.12. ist in Spanien Feiertag. Aber nicht etwa wegen Nikolaus, sondern irgend so ein Nationalfeiertag. Und nix da von wegen Geschäfte geschlossen: Volle Pulle Weihnachtseinkauf ist angesagt. Die Stadt war proppevoll kaufwütiger Leute! Also auch in Spanien herrscht die übliche Vorweihnachtspanik. Aber bei strahlendem Sonnenschein und solch lauen Temperaturen fällt das kaum ins Gewicht. Somit war der Kurzausflug ganz klasse! Wir sind binnen kürzester Zeit zu Gaudi-Fans mutiert, haben uns voller Kultur und schöner Architektur gesaugt und haben noch mal richtig auftanken können. Und jetzt hat uns Hamburg schon wieder: 5 Grad, grauingrau - das Übliche für diese Jahreszeit in diesen unseren Breitengraden eben. Weiter geht's im gewohnten Hamburger Vorweihnachts-Programm.





03.12.2007 ~ Schön bunt!

Die Achterbahn auf dem Winterdom 08 hats echt in sich!

Am Wochenende waren wir fototechnisch auf der Piste. Haufenweise Bilder gemacht und weil des Abends und im Winter haben wir uns dabei richtig einen abgefroren. Aber es hat sich gelohnt! Die Achterbahn auf dem Winterdom ist Granate! Und das war nur ein Nebenprodukt unseres grandiosen Shootingabends. Eigentlich brauchten wir ein anderes Motiv... für die Jahreslosung 2008. Aber darüber wird hier später mal berichtet. Wenn spruchreif. Jedenfalls sind wir fündig geworden und haben gutes Material in den Kasten gekriegt. Danach hatten wir Ganzkörpergefrierbrand und haben uns erst mal ins warme Kino geflüchtet. Cooler Film, sehr empfehlenswert: "Hotel very welcome". Falls ihr was darüber lesen wollt, das gibt's hier und den Trailer dazu könnt ihr euch hier ansehen. Lohnt sich total. Wir haben uns wunderbar amüsiert! Was ihr dagegen kaum glauben werdet: Gestern waren wir auf einem Adventskonzert ;-) Ja, ein Konzert, das trotz Adventssthema absolut weihnachtsmuffeltauglich war. Klaus-André Eickhoff hat seine Show "Ach, du fröhliche!" im East-Side-Projekt vorgeführt. Selbst ich hatte was zu lachen! Vielleicht guckt ihr einfach, ob der Gute nicht auch in eurer Stadt eine Aufführung gibt: www.ka-eickhoff.net Und wer von euch gern Presseberichte liest - seit heute gibt es einen über die godnews-Weihnachtsaktionen auf www.openpr.de.





30.11.2007 ~ Ho-Ho-Ho!

Sechs e-card-Aktionen, die ihr nicht verpassen solltet!

Es ist soweit, die einzig schnörkelbefreiten Weihnachts-e-cards im ganzen großen www können endlich verschickt werden: www.godnews.de/_weihnacht07/ Morgen ist Dezember und übermorgen der erste Advent. Also, Kinners, jetzt macht mal ohdufröhlichen Gebrauch davon und schickt die gute Botschaft an eure Leute! Übrigens auf weihnachtsmuffel.com gibt es ein paar neue interessante Links. Schön wäre, wenn es im Laufe des Dezembers ein paar mehr werden könnten. Also, wenn ihr gutes Weihnachtsmaterial findet, das auch für einen Weihnachtsmuffel einen Klick wert ist, dann sagt schnellstens bescheid! Danke!!





24.11.2007 ~ Dezembervorfieber!

Kein Adventskalender dieses Jahr...

Jetzt komme sogar ich - DER Weihnachtsmuffel par excellence - so langsam in Vordezemberstress. Ich habe heute Adventskalender gebastelt. Nein, nicht für irgendeine Website. Diese Jahr kommen wieder mal meine besten Freunde und mein liebster Gatte zum Zug. Exklusiv und nicht wwweltweit. Die wissen noch nichts von ihrem Glück, außer sie lesen das hier. Machen die aber nicht so häufig, wenn ich das richtig einschätze ;-) Und ich habe auch noch mal an weihnachtsmuffel.com herumgeschraubt. Da gibt es jetzt ein bisschen mehr zu lesen als bisher. Alles weitere zum Thema kommt im Laufe des Dezembers... Apropos Dezember. Das ist der letzte Monat, in dem es die exklusiven Klassik-Godcards gibt. Für alle Nicht-Weihnachtsmuffel, die jetzt schon an Geschenke denken wollen: Hier findet ihr günstige Schnäppchen, wie zum Beispiel den beliebten Elferpack ...





22.11.2007 ~ Sträflich vernachlässigt!

Kein Adventskalender dieses Jahr...

Uff, hier ist viel Arbeit am Start, so dass ich unter dieser Adresse nicht so häufig wie beabsichtigt zum Plaudern kommen kann. pp11-Leser wissen aber dennoch mehr - oder zumindest früher als der Rest der Welt. Ich habe mich nämlich dagegen entschieden. "Wogegen denn?", werdet ihr jetzt zu Recht fragen. Tja, dieses Jahr wird es keinen Adventskalender auf godnews.de geben. Jaja, das ist schade, aber ich habe mich gegen den "Alle Jahre wieder-Trend" entschlossen. Hätte zwar ein paar ganz pfiffige Ideen gehabt, doch die gibt's dann in einem der nächsten Jahre. Dafür habe ich mir aber 4 - nein, genau genommen 5 - neue, frische, ungewöhnliche, herausfordernde, überraschende Aktionen zum altbekannten Weihnachtsthema ausgedacht, die euch sicherlich gefallen werden. Nächste Woche werdet ihr sie begutachten können - dann kommt der neue godnewsletter raus, der nicht so oft, aber immer rechtzeitig bescheid gibt, wenn es was neues gibt. Und damit ist dann auch am Paulsenplatz 11 die Weihnachtssaison offiziell eröffnet.





05.11.2007 ~ Wenn der Postmann...klingeling!

Die Prospekte sind daaaa!

Morgen erwarte ich ein dickes Paket. Ok, vielleicht auch erst übermorgen. Aber dann sollte es soweit sein: die Flyer für die neuen Godcards sollten hier bei mir eintrudeln. Wer will doch mal, wer hat noch nicht? Wenn euch der Anblick der hübschen Website nicht reicht, sondern ihr auch noch diesen frischgedruckten Flyer der aktuellsten Edition in Händen halten wollt, dann schreibt doch einfach eine nette Mail und dann schauen wir mal, was sich machen lässt... Oder, noch besser, ihr ergattert euch noch welche von den exklusiven (weil limitierten) Sammlerstücken der First-Edition-Godcards und bekommt gratis den Flyer mitgeschickt... :-D





01.11.2007 ~ Alle Jahre wieder!

Wer mich kennt, weiß, dass ich so ein Fall bin...

Wer mich kennt, weiß das längst: Ich bin ein Weihnachtsmuffel. Immer diese Glühweinorgien, Kerzengestecke, Besinnlichtuerei, Tannenbaumwahnsinn, Geschenkestress, Ochs und Esel und so weiter und so fort... Nix für mich! Ich arbeite schon lange dagegen an. Letztes Jahr konnte die Öffentlichkeit unter godnews.de täglich live miterleben, dass Weihnachten auch anders geht... Und dieses Jahr sind schon wieder ein paar weihnachtsuntypische Sachen für das Fest der Feste und die Tage davor in Planung. Übrigens ist mein Hobby ab heute sogar amtlich: www.weihnachtsmuffel.com :-) Hohoho, ist noch nicht viel zu sehen. Bei mir geht das halt nicht so wie bei Aldi, wo die Lebkuchen als sogenanntes Herbstgebäck getarnt gleich nach den Sommerferien ins Regal gepackt werden... Ihr müsst euch noch ein bisschen gedulden. Kommt Zeit, kommt kein Weihnachtsmann.





22.10.2007 ~ Traurig aber wahr!

Tja, so schnell kanns gehen... und die Knete ist alle...

Die Knettruppe musste leider die Bildfläche räumen. Nein, ich gebe hier an dieser Stelle jetzt keine Auskunft, warum und wie das Drama seinen Lauf nahm... Wer unbedingt in der Wunde stochern will kann ja bei Gelegenheit nachfragen. Die Knetis sind weg und haben auch unsere Portokasse (ja, auch die vom Verlag) mitgehen lassen... Wenn ihr mir einen Gefallen tun wollt, kauft lieber mein Kartenlager leer... Das ist nämlich noch da...





16.10.2007 ~ Alles muss raus!

Zugreifen und freuen!!

So, die Knetis wurden offensichtlich nicht gekidnapped. Sie sind wieder - bis auf kleine Demolierungen (Ohr ab und so was) wieder einigermaßen heil von der Messe im Verlag angekommen. Da schon jetzt die neuen Karten über den Verlag zu kaufen sind - ursprünglich war das erst für Anfang nächsten Jahres geplant - muss ich nun zusehen, dass ich hier schnellstmöglich mein Kartenlager leerverkauft bekomme. Also Leute, jetzt habt ihr die einmalige Chance, meine bisherigen Godcards zum einmaligen Sonderpreis von 1,- Euro das Stück und den Elferpack zum unglaublichen Preis von 10,- Euro zu ergattern. Einerseits habe ich noch kistenweise Karten hier am pp11 gestapelt, andererseits sind schon einige dem Aufruf gefolgt, darum kann ich euch nur raten, nicht zuuuu lange zu warten, bis ihr eure Bestellung losschickt... Hier geht's lang: www.godnews.de





11.10.2007 ~ Gott und Design. Geht doch.

Ausschnitt des Messestands auf der Buchmesse 2007

"No kitsch, please!" das steht auf pinken Visitenkarten, die zur Zeit auf der Buchmesse verteilt werden und die zu Halle 4.1 an Stand J120 einladen. Die Knetis haben die Reise überlebt und halten jetzt auf der Buchmesse die Stange - oder vielmehr den Kugelschreiber. Zum ersten mal weit weg von Zuhause und schon die zweite Nacht ganz alleine; tapfer stehen sie dort ihren Mann und ihre Frau. :-) Diese Buchmesse - ich war das letzte Mal vor, weiß nicht, 20 Jahren dort - ist ja RIESIG! So riesig, dass ich mich auf dem Weg zurück nach Hamburg heillos verfranzt, in schlendernden Messebesuchern verheddert und am Ende nur noch deswegen meinen Zug erwischt habe, weil er Verspätung hatte... Uff, zum ersten Mal, dass ich Zugverspätung erfreulich fand. Schweißgebadet kam ich mit Koffer und Taschen in einem total überfüllten Ersatzzug (IC statt ICE - netterweise mit weniger Wagen aber doppeltem Passagierinhalt) an. Schnauff! Egal, Hauptsache drin. Und wenn ich bis Hamburg stehen muss. Auch egal. Musste ich zum Glück nicht. Hab das letzte freie Plätzchen gefunden und konnte mir sogar noch ein superteures Wasser vom provisorischen Speisewagenabteil (statt Speisewagenwagon...) ergattern. Jetzt halten die tapferen Helden vom Präsenz-Verlag die Augen auf, damit keiner die Knetis angrabscht oder sie gar kidnapped... :-O





05.10.2007 ~ Neues von der Demofront:

Jetzt gibt's endlich mal ordentlich was zu sehen auf www.godcards.de

Also Leute, nächste Woche geht's auf die Buchmesse. Das heißt, die Knetdemo wird vom Paulsenplatz gen Frankfurt reisen und dort dann zum ersten Mal in der breiten Öffentlichkeit ihre Schilder in die Luft recken. Godcards goes public! Und dafür muss natürlich auch eine Website her, auf der man zumindest ein bisschen was zu sehen bekommt. Der richtige Webshop kommt noch, aber fürs erste kann man sich hier schon mal ordentlich umschauen... :-)





26.09.2007 ~ Heute www: wo wir waren...

Ich liebe Fähren - tausend Bilder könnte man da schießen!

Wir waren in Schweden. Genau gesagt, Südschweden. Mit unserem kleinen Autochen hingetuckert und vor Ort dann immer der Nase nach. Zuvor dachten wir noch, es sei eine ziemlich miese Idee, nach diesem Nichtsommer nach Schweden zu kurven. Hätten wir uns doch lieber in einen Ferienflieger gen Sonne gehockt! NEIN, dem war nicht so: Wir hatte sehr angenehme, sonnige zweieinhalb Wochen schönstes Reisewetter. Kaum mal Regen, viel blauen Himmel, weiße Wolken und runde Sonne. Was uns am meisten überrascht hatte: In Schweden ist spätestens ab 31. August der Tourismus komplett out. Alle Bürgersteige hochgeklappt, viele Cafés geschlossen, Schärenschifffahrt eingestellt, alles einen Gang langsamer und touristisch unaufgeregt. Ab und an war das nervig, weil wir doch auch mal das ein oder andere Touriprogramm machen wollten, aber die meiste Zeit fanden wir es einfach nur herrlich... Wir wollten ins IKEA-Museum - das war zu. Wir waren im IKEA-Hotel - das war doof (sorry, ich halte echt viel von euch IKEA-Leuten, aber da habt ihr wirklich eine lasche Nummer hingelegt!). Manche schwedische Jugendherberge (vandrarhem) ist dagegen wiederum sehr empfehlenswert. Wir sind viel gewandert, haben den ein oder anderen Shoppingtag eingelegt und sind kilometerweit an ausgestorbenen Stränden entlang getrottet. Möwen aufgeschreckt und Steinchen und Stöcke ins Wasser geworfen. Klingt entspannt. War's auch. :-)





16.09.2007 ~ Ihr seid spitze!...

Vielen Dank für die Blumen!

Also das Fest gestern war klasse! Selber schuld, wer nicht dabei war. Vielen Dank für alles Liebe und die bewegenden Worten auf euren Karten und die tollen Geschenke!! Aber wisst ihr was, die besten Geschenke seid ihr selber: Was wär' ich ohne euch, solche superspitzenmäßigen Freunde! Es ist mir eine Ehre, euch zu kennen und mein Leben mit euch teilen zu dürfen! Danke auch für eure Hilfe, die Kuchenberge, Käsestapel und Brothaufen abzutragen! Ich hoffe sehr, ihr habt es genauso genossen, wie ich. Und vielen Dank auch euch Leidernichtkommer, aber dafür SMS- und emails-Verfasser! Und Daniel: dass du hier einfach reingeschneit bist, weil du den Tag der offenen Tür hier auf pp11 beim Wort genommen hast. Toll! War schön, dich kennen zu lernen. Ich hoffe, du hattest Spaß...





13.09.2007 ~ Sind dann mal wieder da...

Jetzt geht's looos!

Wer sich wundert, warum hier schon ewig nix mehr Neues zu lesen war: wir waren in Urlaub! Und damit die Räubers nicht plötzlich am pp11 auf der Matte stehen, hab ich das lieber nicht ins www stellen wollen. Versteht ihr sicher... Nun sind wir zwar offiziell immer noch in Urlaub aber wieder da. Rechtzeitig zum Fest :-) Wo wir waren und was es davon zu erzählen gibt, wird man sicherlich die Tage hier an gewohnter Stelle nachlesen können. Jetzt müssen wir erst mal ein bisschen einkaufen...fürs Fest übermorgen :-)))





20.08.2007 ~ Bitte klingeln!

Ob's was zu futtern gibt ist nicht garantiert. Aber Getränke sind sicher...

Damit ihr euch schon mal seelisch-moralisch darauf vorbereiten könnt: Samstag, 15. September 2007, ab 15 Uhr ist hier am Paulsenplatz Tag der offenen Tür. Bday ist angesagt... :-) Wer übrigens partout noch keine Idee hat, womit man Eva so richtig zum Strahlen bringen könnte, darf sich gern bezüglich adäquater Mitbringsel unter diesem Link ein wenig schlau machen... ;-))) Und wer einfach so kommen, Hand schütteln und die Tassen hochheben will, der ist - klaro - auch willkommen...





11.08.2007 ~ Fundstück...

Sowas kann man am Paulsenplatz finden... :-)

Es gab zwar inzwischen die Forderung, hier mehr von der Knetigruppe zu sehen, aber heute muss ich euch was anderes lustiges zeigen: Dieser Pappkicker wurde hier am Paulsenplatz ausgesetzt. Ich schätze mal, der Regen gestern Nacht hat ihm den Rest gegeben. Aber als ich ihn entdeckte, war er noch propper anzuschauen: Mit Spielern aus Klopapierrollen und einer grün angestrichenen ehemaligen Computerverpackung als Spielfeld. Sehr cooles Teil!! Und wenn ihr noch was anderes Tolles angucken und bestaunen wollt, dann müsst ihr mal bei www.godnews.de vorbeiklicken. Da habe ich die letzten Tage ziemlich dran herumgewirbelt und einiges umgestellt. Es gibt jetzt einen Riesenstallvoll neuer e-Godcards! Im Zuge dessen, dass die Karten bald über den Präsenz-Verlag vertrieben werden, war es dringend nötig, dass godnews.de ein bisschen umstrukturiert wird. Uff, geschafft!





06.08.2007 ~ Lila ist chick!

Harald umklammert seinen orangefarbenen Bleistift: Ich steh auf godcards.de

Guten Tag, heute ist Harald an der Reihe. Er hat kein Transparent, sondern macht eine Sitzblockade. Mit orangefarbenem Bleistift bewaffnet, kann man sich denken, was er will: SCHREIBEN! Und falls ihr noch mehr von den Knetis hier sehen und vorgestellt haben wollt, dann müsst ihr mir jetzt auch schreiben. Ansonsten würde ich nämlich mal wieder ein paar andere Themen an dieser Stelle beschnacken...





01.08.2007 ~ Knetdemo!

Schmidt fordert NEUE KARTEN BRAUCHT DAS LAND!

Ok, ich geb's zu: Einer ist keiner. Also, heute wird hier ein weiterer Beteiligter der Knetdemo vorgestellt: Schmidt: Er fordert "Neue Karten braucht das Land!" und sitzt auf einer Kiste. Die beiden, die seit gestern hier zu sehen sind, nennen sich einfach die Mädels und kleben unzertrennlich aneinander. Auf ihrem gemeinsamen Transparent fordern sie "Gebt uns godcards!" Und ich finde, sie haben Recht!





31.07.2007 ~ Einzug!

Die Mädels demonstrieren für die neuen Godcards...

Seit Anfang letzter Woche beherbergen wir hier zehn Demonstranten. Allesamt sehr zahm und pflegeleicht. Eine bunte Truppe lustiger Knetfrauen und -männer. Sie demonstrieren für neue Karten und recken fordernde Banner, die an Kugelschreiberminen befestigt sind, in den Himmel. Sie posieren für die Godcards. Die Werbemittel, die hier zur Zeit entstehen sind lustig und ganz schön schick. Mal schauen, was der Handel dazu sagt :-)))) Im Herbst werden die Karten zum ersten Mal auf der Buchmesse der Öffentlichkeit präsentiert. Apropos Herbst: Ich sitze hier in meiner Bude - Heizkörper angedreht (!!!!) und das mitten im so genannten Sommer!?!?!?! Wir haben Juliiiiiii! Ich brauche Wärme! Und Sonne! Und hellblauen Himmel! Hilfe!!!





18.07.2007 ~ Uiuiuiuiui!

Der Vertrag ist unterzeichnet!

Sorrytutmirleid! Hab schon urlang nix mehr geschrieben. Alldieweil hier soviel los ist. Das Wichtigste zuerst: Ich hab nen Vertrach mit nem Verlach! Reim dich oder ich fress dich...jetzt ist es offiziell. Die godcards werden ab 2008 ganz normal über den Präsenz-Verlag im Handel zu kriegen sein. Und darum steppt hier auch der Bär: Händlerprospekte, die Edition für 2008, Endkundenflyer, Gimmicks, www.godcards.de etc. pp. wollen gestaltet, konzipiert, erdacht und gemacht werden. Neben vielen anderen Projekten, die sich hier auf meinem Schreibtisch türmen, gerade das, was am meisten brennt. Aber Hilfe ist schon da! Monika aus Zürich ist seit Montag hier am Paulsenplatz für ein Praktikum in Sachen Kommunikation für Gott. Diese Woche wurde schon fleißig getextet, fotografiert und konzipiert.
So, lieber kurz und dafür öfter schreiben. Also soviel für heute.





02.07.2007 ~ Wiedada.

Schönen Gruß von der Ostsee!

Wir haben uns erlaubt, mal ein paar Tage nicht am Paulsenplatz zu residieren. Sind letzte Woche an die Ostsee entfleucht. Leider zu wenig Tage raus aus dem Alltag und zu nass (von oben - nicht von der Ostsee...). Als Ausgleich sind wir fast täglich in ein superleckeres Kuchenparadies gefahren und haben uns verwöhnen lassen. Wellnessprogramm - oder Frustessen. Kann man sich aussuchen. Somit sind wir zwar nicht schön braun aber schön dick wieder in der Heimat zurück. :-)





24.06.2007 ~ Regenrepublik.

Wie oft schon gemacht, den Regentropfen an der Seitenfensterscheibe beim Wandern zugeschaut...

War die letzten Tage in Mücke. Ja, kaum zu glauben, es gibt einen Ort, der so heißt. Und ich bin mal wieder davon überzeugt worden, dass das Wetter nicht nur in Hamburg doof sein kann. Nein, die ganze Republik ist ganz schön verregnet. Ich war auf meinem letzten Willow/Expand-Seminar. Seit ein paar Stunden halte ich ein Zertifikat - eigenhändig von Bill Hybels unterschrieben - in der Hand, das mir die Teilnahme an einem sehr spannenden, zwei Jahre dauernden, sogenannten Mutig-Führen-Praxistraining-Kurs bestätigt. Zum krönenden Abschluss war vorgestern ein Mentoring-Tag mit Bill Hybels, Pastor der Willow-Creek Community Church und Dave Loveless, Pastor der Discovery Church in Orlando. Hat Spaß gemacht, die beiden zu erleben. Ganz schön spontan, die Burschen, wie und was die beiden auf die teilweise ganz schön kniffeligen Fragen aus dem Publikum geantwortet haben. Würde ich mir gern eine dicke Scheibe von abschneiden. Aber jetzt bin ich erst mal müde. Vom stundenlangen Durch-die-nasse-Republik-gurken.





14.06.2007 ~ Kruzifix!

Das Kreuz ist DAS zeichen gegen die Brutalität der Hoffnungslosigkeit - alles ist möglich...!

Woa, schon ewig nix mehr geschrieben! Hab im Moment aber auch so den Tisch voller Arbeit, dass ich kaum zum Schreiben komme. Vorgestern hatte ich beim Mittagstisch ein interessantes Gespräch: Darin sagte eine Frau, dass sie Kruzifixe brutal, schrecklich und martialisch findet. Da ist sie sicher nicht allein. Ich sagte darauf, dass ich mit Kruzifixen auch nicht viel anfangen kann, weil ich finde, wenn Jesus am Kreuz hängend gezeigt wird, ist nicht die ganze Geschichte erzählt: sie ging ja weiter und er hängt nicht mehr am Kreuz, sondern ist auferstanden...und er lebt! YES! Dennoch ließ mich der Gedanke, dass Kruzifixe brutal empfunden werden können, nicht los. Gestern fiel mir auf, warum ich das Kreuz (also das Symbol ohne Jesus dran) gut finde und nicht brutal. Obwohl dieses Mordinstrument ist natürlich brutal - genauso brutal wie ein elektrischer Stuhl. Und würde ich mir den um den Hals hängen? Wäre mein bester Freund auf einem elektrischen Stuhl umgebracht worden, würde mich der Anblick dieses Teils doch immer wieder in tiefe Trauer stürzen. Warum sollte ich so was gut finden und mir antun? Wäre mein Freund allerdings drei Tage nach der Exekution wieder unter den Lebenden und hätte er damit bewiesen, dass er nicht totzukriegen ist, dass der Tod nicht das Ende ist, dass die Ungerechtigkeit nicht das letzte Wort hat ... dann wäre doch gerade dieses Symbol ein absolutes Zeichen der Hoffnung. Vor allem, wenn dieser Freund auch noch an meiner Statt ausgelöscht werden sollte. Also ist dieses Zeichen - sei es der elektrische Stuhl oder eben das Kreuz - die beste Demonstration für die einzigartigste, einmaligste Hoffnung, die es überhaupt auf dieser Welt geben kann. Oder?





04.06.2007 ~ Auf Vorrat.

Schöne Etiketten gehören zum Marmeladekochen dazu...

So, jetzt ist endlich ein lang geplantes Vorhaben in die Tat umgesetzt worden: Marmelade kochen. Und zwar um genau zu sein Rhabarber-Marmelade. Mjammm! Ich mag ja keine Erdbeer-Marmelade - im Gegensatz zu Ingbert. Dennoch sind in der Rhabarber-Marmelade Spurenelemente von Erdbeere drin, weil in der Kombi ist das dann doch sehr lecker. By the way: Am liebsten essen wir Himbeermarmelade - für alle, die uns mal was Gutes tun wollen ... damit lassen wir uns gern beschenken :-). Die ist unschlagbar. Doch an Himbeeren kommt man jetzt noch nicht ran. Und nun sind auch die Gläser aufgebraucht. Schöne Etiketten gebastelt - für die Rhababapapamamalada - man will ja keine langweiligen Gläser auf dem Tisch haben...





22.05.2007 ~ Abgetaucht...!

Endlich gibt es ein adäquates Logo für ps145!!!

War die letzten Tage im absoluten Gestaltungsrausch. ps145.de ist zwar eine schöne Webadresse - mit ganz viel Sinn und überhaupt. Aber die Geschichte hatte leider aus Zeitmangel immer noch kein Logo. Nur diese Klammer als Übergangslösung. Ab heute ist das anders! Website umgestaltet und programmmmmmmmiert, Word-Vorlagen (würg, dieses Mikrosoftzeugs ist der absolut zickige Programmwahn!!) erstellt, Gestaltungsraster entwickelt - also so richtig mit allem drum und dran, wie sich's gehört. Die "Hausfarbe" ist von nun an Magenta. Sieht man in dem Bildchen hier nicht so gut, weil das Logo auch negativ eingesetzt werden kann. Und die Bubbles (die für die Dreieinigkeit stehen...) gibt's auch einzeln (dann wären sie, wenn man so will, mit Blutstropfen zu assoziieren...). Ihr seht: Viel nachgedacht. Wow, ich find's schick! Hab ich jedenfalls Lust drauf. Guckt doch mal, was ihr davon haltet. Und nach Inspektion von ps145.de (ok, die Word-Vorlagen kann man sich da natürlich nicht anschauen...) eine schöne Lob- oder Tadelmail schicken... ;-)





18.05.2007 ~ Fröhliche Sprachverwirrung ;-)

godnews.de macht jetzt mit der Unwissenheit über Pfingsten Schluss...

Seit kurzem ist es raus und online ... was zu Pfingsten auf godnews.de läuft. Das war vielleicht eine Rechercherei: Russisch, Hindi, Hebräisch, Braille, Japanisch, Semaphore, Aramäisch, Griechisch... uff! Aber auf unsere Nachbarn und Freunde ist echt Verlass! Großes Dankeschön auch nochmal von dieser Stelle!!! Dank unermüdlichem Einsatz und Hin-und-her-emails rund um den Globus haben wir es mit vereinten Kräften noch rechtzeitig hingekriegt. Ich finde, die Anstrengung hat sich gelohnt. Sieht spitze aus, oder?!





11.05.2007 ~ einerseits / andererseits

menschjesus.de jetzt für eine Weile offline...

Die gute Nachricht zuerst: Der beliebte Adventskalender, den es 2006 auf godnews.de in digitaler Version gab, wird voraussichtlich Weihnachten 2008 als Printversion rauskommen. Die schlechte Nachricht: Die Bilder und Texte auf menschjesus.de können logischerweise nun nicht mehr als e-cards verschickt und auch nicht mehr im Internet angeschaut werden. Sonst gibt es ja keine Überraschung mehr hinter den Türchen für 2008...





10.05.2007 ~ Die godcards finden professionelle Fans.

Fahrnfahrnfahrn auf der Autobahn

War Anfang der Woche bei einem Verlag eingeladen, der die godcards ins Programm nehmen möchte. Wir hatten ein super Gespräch. Die freuen sich, ich freu mich und wenn alles weiterhin so gut geht, gibt's ab Herbst einen hübschen Prospekt mit der neuesten godcard-Kollektion und die Karten sind dann auch bald im gut sortierten Buchhandel zu erwerben...! Und ich muss nicht mehr Päckchen packen und zur Post rennen und Kartenbestellungen bearbeiten! Sobald das wirklich spruchreif ist, verrate ich natürlich auch, um welchen Verlag es sich handelt...





03.05.2007 ~ Geschenkäääää!

Hier geht's zu meinem Wuschzettel bei Amazon

Vor Kurzem bekam ich eine Mail von einer Tina aus Bochum (begeisterte e-godcard-Nutzerin), die mich fragte, ob man für den e-card-Service einen Beitrag spenden könnte. Naja, nun ist das mit dem Spenden so ne Sache. Bei ner Freiberuflerin. Also gab ich ihr den Link zu meinem Wunschzettel bei Amazon. (Hab das schon ein paar mal auf Websites oder bei Shareware gelesen, dass Leute diesen Wunschzettel als Gelegenheit anbieten, dass man ihnen damit eine Freude bereiten könne, wenn man wolle.) Ich schrieb ihr, falls sie wirklich will, kann sie ja da mal gucken, ob da was dabei ist... Und sie wollte offensichtlich wirklich. Denn gestern kam ein Päckchen mit zwei DVDs. Schön eingepackt und mit Grußkärtchen. Klasse!!! Vielen Dank, Tina! Das nenn ich mal ne Überraschung! Die eine DVD war auf meinem Wunschzettel und die andere hat sie einfach noch dazuspendiert: Stromberg... :-))) Die dritte Staffel. Seeehr lustig. Haben uns gestern Abend gleich mal schlapp gelacht. Also, solche Überraschungen kann's gern öfter geben... ;-)))





30.04.2007 ~ Pack die Badehose ein!

Kaum zu glauben, in Hamburg haben die Freibäder schon früher aufgemacht...

Mich plagt seit Samstag Heuschnupfen-Schnupfen. Also Niesanfälle ohne Ende, zu denen sich zur Perfektion ein unschöner Schnupfen/Husten gesellt hat. Überflüssig! Dennoch lasse ich mich nicht davon abhalten, nach draußen zu gehen. Es ist einfach zu schön! Azurblauer Himmel und vorsaisonal geöffnete Freibäder - und das im April. Klasse! Morgen ist 1. Mai mit strahlender Wettervorhersage. Vielleicht werde ich mich da noch mal ins Schwimmbad schwingen - nein, nicht zum Baden, ich bin ja nicht verrückt! - zum Fotos schießen natürlich... Geile Farben: hellblauer Beckenrand und grellgrünes Gras... :-)





26.04.2007 ~ Fotosonne!

Spontane Fotoshootings bei bestem Wetter

Gestern war Spontaneität angesagt. Einer meiner Kunden hatte ein paar gute Motive sozusagen auf dem Hof stehen und die Sonne machte das entsprechend gute Licht dazu. Also, Termine umkoordiniert und auf in den Hafen und Fotos machen. Dabei kamen auch ein paar gute Bilder in den Kasten, die weniger kundentauglich, dafür sehr fotoarchivwürdig waren... :-)) Auf dem Heimweg, schnüff, durfte ich gewahr werden, dass der DOM schon wieder abgebaut wird. Das Riesenrad war komplett seine Fahrkabinen los und stand ziemlich nackig in der Gegend herum.

Heute ging ein neuer godnewsletter raus. Jetzt ist die Himmelfahrt-Aktion online und die neuen e-godcards können fleißig verschickt werden: Himmelfahrt - ich bin dabei! So, und nun muss ich - trotz strahlender und lockender Sonne draußen - artig am Computer sitzen und ein paar Pressetexte schreiben.





20.04.2007 ~ Leckerlecker!

Auf godnews.de soll Pfingsten erklärt werden  natürlich mit hübschen e-cards ... Überraschung!! :-)

Wie gesagt, die Himmelfahrt-e-godcard ist fertig und bald online. Und die Pfingstaktion schon weit fortgeschritten. Das macht sehr viel Spaß und sieht klasse aus! Ist aber eine recht große Bastel- und Recherchearbeit... Nach Pfingsten ist erst mal eine einigermaßen große Feiertagsabstinenz angesagt...?! Aber, don't panic, ich hab noch einiges im Petto, was auch ohne Feiertage auskommt!
Klingeling: Heute kam die erste Fuhre der neuen Gratispostkarten für godnews. Wow, Superteile! Warum die Druckerei die Dinger in einzelnen Paketschüben schickt, ist mir zwar etwas schleierhaft. Aber Hauptsache die nächste Fuhre, die für morgen angekündigt ist, kommt nicht superfrüh vormittags. Mag samstags nicht vom Paketmann aus den Federn geholt werden ;-)





17.04.2007 ~ In der Ideenküche wird gekocht.

Auf godnews.de soll Himmelfahrt erklärt werden  natürlich mit hübscher e-card...

In genau einem Monat ist Himmelfahrt. Jaja, nach Ostern kommen wieder diese Feiertage, die kaum jemand so richtig in ihrer Bedeutung kennt. Schade eigentlich. Aber das kann sich ja ändern. Wenn man demnächst auf godnews.de vorbeisurft wird man jedenfalls eine schöne Aktion zum Thema Himmelfahrt finden. Und die für Pfingsten ist auch schon in der Mache. Aber das braucht noch ein paar Tage. Da gibt's nämlich wieder etwas besonders Ausgefeiltes... :-))





15.04.2007 ~ Tuuut-tuuut!

Im Corso um die Alster. Für Jesushouse, das vom 24.-28. April in den Fischauktionshallen in Hamburg stattfindet.

Super Wetter, tausende Leute sind in der Stadt unterwegs. Beste Voraussetzungen, um mit ein paar Autos - alle schön mit Flaggen à la Fußball-WM in den Fenstern - hupenderweise um die Alster zu kurven. Nächste Woche geht's los mit Jesushouse. Spannend! Ein erster Gottesdienst zur "Einweihung" der Fischauktionshalle startet nächsten Sonntag.





14.04.2007 ~ Über die Stadt fliegen!

Fotografieren beim Kettenkarusselfahren ist nicht ohne!

Nach mehr als 12 Jahren in Hamburg haben wir es endlich geschafft, uns vom Riesenrad auf dem DOM über Hamburg emporheben zu lassen. Klasse Blick bei klasse Wetter. Und Ingbert hat Plastikrosen und Nemo-Schlüsselanhänger geschossen - 13 Schuss, 13 Treffer!!! Danach gab's noch eine Fahrt mit dem Kettenkarussell. Eigentlich harmlos. Solange man sich zum Fotografieren nicht umdreht und gegen die Fahrtrichtung knipst - würg... Und zum Abschluss gebrannte Mandeln und heimradeln. Schön war's. UND: Sax hab ich heute auch geübt - vorm Fliegen.





13.04.2007 ~ Überraschung!

Schön bunt und immer ein Foto wert, die Container im Hamburger Hafen.

Komme gerade von einer Hafenrundfahrt der besonderen Art zurück. Mein werter Gatte hat mich heute zu einer Überraschungs-Bustour entführt. "Personalausweis nicht vergessen!" bläute er mir mehrfach ein. Und dann ging's um 17 Uhr ab mit dem Jasper-Bus durch den Hamburger Containerhafen!

Wow, das ist klasse, wenn man direkt unter oder neben den Brücken herfährt, die gerade dabei sind, ein Schiff zu entladen (löschen heißt das glaub ich im Fachjargon)! Container werden wie von Geisterhand vom Schiff zur Aufbewahrung oder zum LKW oder zum Zug transportiert. 3 Stunden waren wir unterwegs. Durch die Hafencity, über die Köhlbrandbrücke, zum CTB und CTA und zur Pause ins Duckdalben. Das ist ein kurioser "Club" , für Seemänner, die in Hamburg ein paar Stunden Aufenthalt haben und auf die Löschung ihres Schiffes warten müssen. Dort gibt es neben Billardtischen, Tischtennis, Kneipe, Telefonen en masse und Surfmöglichkeiten auch einen Raum der Stille, in dem jede Religion sozusagen ein Eckchen eingerichtet bekommen hat. Alle Weltreligionen auf 30qm Fläche ...

Die Hafen-Tour hat jedenfalls totalen Spaß gebracht und viele Bilder in die Kamera - obwohl es sich durch Busfenster nicht so super fotografieren lässt. Und am CTA (Containerterminal Altenwerder) gar nicht fotografiert werden durfte ... Immerhin war das Wetter traumhaft und der Bus gar nicht mal voll. Und wohin werde ich morgen entführt?!?!

Nee, morgen muss ich mal wieder Saxophon üben! Nachdem ich nun schon einige nette Übe-Erinnerungs-Mails erhalten habe (danke Thilo - danke Meike!! :-) muss ich morgen wohl wirklich mal wieder ran ans Horn. Immerhin soll ich Sonntag wieder in unserer Kirche spielen!!





12.04.2007 ~ Die Sonne scheint, die Knospen sprießen:

Draußen spielen macht Spaß - schade, wenn mann die Spielsachen nicht mehr mit heimkriegt...

Saß zum Arbeiten draußen auf dem Spielplatz in der Sonne. Was für ein Luxus, ein Schlepptop zu besitzen! War auch gleich umringt von den kleinen Jungs, die fußballspielend um mich herumtollten und plötzlich immer näher kamen und wissen wollten, was ich da mache und was das ist und was ich da auf meinem Bildschirm habe und warum und wieso und überhaupt und dann gleich wieder weiter bolzten. Das macht nämlich mehr Spaß als Grafikern aufm Bildschirm zuzugucken...

Und als ich später in den schönen blauen Himmel blickte, sah ich eine hübsche Frucht in den obersten Ästen eines der Spielplatzbäume. Weiß mit schwarzen Flecken...wann die wohl reif ist?





10.04.2007 ~ Neuigkeiten aus der Presseabteilung:

Eva Jung, Creative Direction, Paulsenplatz 11, 22767 Hamburg

Unter www.sound7.de gibt's ein neues, relativ langes Interview mit mir: "Mehr Sein als Schein - Von der Herausforderung, als Christ Kreativer zu sein". Ganz kurz war ich sogar mit Bild auf der Startseite - nun musste mein Konterfei aber wieder für die hübscheren Popstars das Feld räumen.





07.04.2007 ~ Bravsein hat Folgen...

Auf dem Hamburger Dom kann man schöne Motive finden. Einfach so, im Vorrübergehen...

Am Donnerstag haben nicht Schreibtisch, Telefon und Schweinehund gesiegt: Hab mich von der Sonne überzeugen und nach draußen ziehen lassen - und einige hübsche Fotos geschossen. Die godnews-Flyer (kostenlose Postkarten) gehen zur Neige. Es waren 5.000 Stück, die ich letztes Jahr drucken ließ - inzwischen, bis auf ein paar wenige, sind sie fast alle aufgebraucht!! Mit den Fotos von Donnerstag und aus einigen meines inzwischen recht ergiebigen Archivs hab ich nun 5 neue Motive entworfen. Coole Teile :-)) Nächste Woche werde ich sie schnell in Druck geben. Vom Layout her ähnlich wie die neuen godnews-Sticker (aber logischerweise größer - A6 eben). Macht Spaß! Mal gespannt, wie die ankommen... Die Sticker erfreuen sich ja einer großen Nachfrage. Könnte ich auch schon wieder nachdrucken lassen. Na ja, fast ;-))

UND: am Donnerstag habe ich endlich mal wieder (richtig lange und ausgiebig) Saxophon geübt!!! Dank der freundlichen Erinnerung von Ute und Ingbert... ;-)) Brauch' ich mehr von, bitte!





03.04.2007 ~ Bitte treten!

Sieht so ähnlich aus, wie mein Saxophon. Mein geliebtes, silbernes Selmer III Tenörchen - aber ohne dieses Gravurgeschnörkel vorne drauf!

Ich bin eine leidenschaftliche Tenor-Saxophonspielerin - die nicht übt! Und das geht eigentlich gar nicht! Meine Puste braucht Training, mein Zwerchfell muss geschmeidig gehalten werden und die Jazz- und Blues Akkorde müssen wieder in meine Finger. Bitte schaut dem nicht weiter tatenlos zu. Bitte schickt mir anstachelnde Erinnerungsmails, dass ich mich endlich mal wieder an meine Kanne ranmache...DANKE!!





02.04.2007 ~ Schlechtes Gewissen:

Solche leeren Quadrate - so leer sind manchmal ewiglange Gespräche und Stunden mit Abrechnung und Steuer, während die Sonne draußen scheint und den Frühling einläutet.

Kennt Ihr das? Draußen scheint sich die Sonne einen ab und man kommt dennoch partout nicht dazu, auch nur einen Schritt vor die Tür zu tun... Man könnte sich dafür ohrfeigen, hat ein schlechtes Gewissen ob des guten Wetters und der nicht genutzten Chance, einen echten Sonnenstrahl direkt und nicht nur durchs Fensterglas abzukriegen...grrrrr. Aber man hat halt einen Stall voll zu tun - drinnen. Heute ärgere ich mich, dass ich den ganzen Tag mit dem Telefon in der Linken und der Maus in der Rechten zugebracht habe und die Frischluft von anderen, aber nicht meiner eigenen Lunge eingeatmet wurde. Blöd. Morgen wird's besser. Vielleicht nicht das Wetter - aber die Chance vor die Tür zu kommen...





23.03.2007 ~ Regen in der Hauptstadt:

Ich weiß gar nicht, wer die aufhängt und bestückt. Aber Kaugummiautomaten sind schon irgendwie was Lustiges. Dass es diese Teile immer noch gibt... tsss!!!

Alle Jahre wieder, wegen ADC-Jury und -Wettbewerb usw. in Berlin. Also jetzt mal ehrlich: Das Wetter in Hamburg ist definitiv besser als hierzulande. Aber mir scheint, in der Hauptstadt gibt es mehr Kaugummiautomaten als in Hamburg...?! Ob das was mit der Berliner Luft zu tun hat oder was uns das wohl sagen soll?





18.03.2007 ~ Wow, good films for God:

Diese nooma-DVDs sind schon echt enorm schick! Die Animation, die immer am Anfang startet und das lustige Soundlogo. Aber auch sonst echt vom Feinsten...!

War kürzlich beim Zollamt und durfte unsere aus den USA gelieferten Nooma-Filme abholen (und haufenweise MwSt. und Zoll drauf zahlen!!). Mannomann, das ist vielleicht ein Terz. War ja noch nie auf diesem mysteriösen Amt. Grazy, da muss jeder vor den Augen aller seinen Trash auspacken. Sollte man sich lieber nix Peinliches bei ebay in Amerika ersteigern... da kamen bei meinen Mitabholern ein paar sehr komische Sachen zum Vorschein... :-) Aber nun haben wir endlich unsere lang erwarteten Filme. Klasse Zeug, kann man nur empfehlen! Warum gibt's das nicht in Deutschland?!?! Heute Abend haben wir uns den mit dem Titel "Breath" angeschaut. KLASSE!!! Der ist atemberaubend gut! Und es gibt schon wieder einen neuen. Den haben wir aber leider nicht. Werden wir aber sobald wie möglich bestellen - auch auf die Gefahr hin, dann wieder zum Zollamt zu müssen... www.nooma.com





17.03.2007 ~ Ostern ist gerettet:

Wer sich Ostern mal was anderes, Gescheites antun will, der gucke doch einfach mal bei www.godnews.de/ostern/ vorbei

Ostern kann kommen.... Die Osteraktion für godnews.de ist ausgedacht und programmiert. Zwei Wochen vorm großen Event gibt's den Rundruf für die Aktion. Na klar, wird es wieder eine e-card zum Verschicken geben und etwas Hintergrundinfo, was das mit Ostern eigentlich soll. Wer rechtzeitig bescheid wissen will kann sich ja den godnewsletter bestellen. Damit ist man immer auf dem Laufenden.





15.03.2007 ~ Die Sticker sind da:

Ja, die Dinger sind jetzt schon vergriffen - auf jeden Fall will jeder nicht nur einen, sondern alle...!

Juhuuufallara! Die neueste Idee für godnews.de sind Sticker im Panini-Format ;-) Heute hat der Paketdienst ein feines, großes Paket randvoll mit den hübschen Teilen gebracht. 5 unterschiedliche Motive... Gleich mal alles Mögliche vollgeklebt :-))) Haben wollen? Die gibt's jetzt zu jeder godcard-Bestellung dazu und im Elferpack dürfen die natürlich als kleines Extra auch nicht fehlen ;-)





05.03.2007 ~ godnews.de soll Werbefrei werden:

ps145.de ist immer einen Besuch wert. Jedenfalls für alle, die noch mehr über Eva Jung erfahren möchten, als sie hier schon mitkriegen...

Es wird wärmer, die Sonne scheint immer häufiger, blauer Himmel zwischen den Wolken, überall sind schon Knospen sichtbar - der Frühling (toller Name!!) scheint zu kommen. Und gleich sprudeln auch schon die Frühjahrsputzhormone: Aufräumen, klar Schiff machen, ausmisten ... www.godnews.de könnte etwas weniger Eva Jung vertragen. Dafür muss letztere jetzt umziehen - nach www.ps145.de ... Gesagt, getan. Sieht gut aus, funktioniert, wird sogar sofort bei google gefunden und macht sehr viel Sinn und Spaß.





28.02.2007 ~ Renovierung am pp11:

Gar nicht so einfach, ein unbeschmiertes Schild am Paulsenplatz aufzunehmen!
Seit Jahren nur dieser Flashtrash auf pp11.de? Das ist doch die pure Verrohung dieser hübschen Internetadresse. Heute ist der Plan gefasst, den Ideen, die hier daheim sind, ein richtig hübsches Zuhause zu bereiten.





26.02.2007 ~ Filmdreh am Paulsenplatz:

pp11 Filmdreh am Paulsenplatz

Kamerafrau, Regisseur, Tonmeister, Lampen, Stative, Aufnahmegeräte ... die Wohnung ist voll niedagewesener Leute und Technik. Unsere Ideen kommen ins Fernsehen. Ganz aufgeregt rennen sie durch die Zimmer :-) Hier ist das fertige Filmchen anzugucken. (Achtung, 9,1 MB!!)





Irgendwann Ende der Neunziger ~ Die Idee kriegt ein Heim:

Das ist die ursprüngliche Website, die man bis Anfang 2007 vorgefunden hat, wenn man www.pp11.de in seinen Browser eingetippt hatte...

Der Paulsenplatz 11 wird von aller Welt aus besuchbar unter der Adresse www.pp11.de Jajaja, stimmt, es handelt sich hier in der Tat um absolut stümperhaften Flashtrash... Aber immerhin selber programmiert, viel dabei gelernt und irgendwie lustig ist es trotzdem :-)




---------------------------------------------------------------------
Kleingedrucktes ~ Pflichtlektüre, Lieblingslinks usw:

~ Kontakt
~ Impressum
~ Sitemap

~ www.godnews.de
~ www.gobasil.com
~ www.wertvollwort.de
~ www.ps145.de
~ www.godcards.de
~ www.weihnachtsmuffel.com


© Eva Jung